Ich lege den Schneebesen nieder – Zeit für etwas Neues!

Etwas wehmütig und mit Herzklopfen tippe ich diese Zeilen, denn ein Abschied naht. Nicht nur von diesem Jahr, sondern auch von Holz & Hefe. Mit einem kleinen lachenden und einem großen weinenden Auge werde ich meinen Blog schließen. Nach so langer Zeit ist es soweit, mich neuen Projekten zu widmen.

Doch bevor ich zu den Gründen kommen, gibt es noch einen Rückblick auf 3 ½ Jahre Holz & Hefe:

290 Beiträge habe ich in dieser Zeit veröffentlicht, davon 201 in der Kategorie Backen. Das erste Rezept im April 2015 war ein Rhabarberkuchen mit Bienenstichdecke – auch heute noch eines meiner liebsten Rhabarberrezepte! Das meistgeklickte Rezept war mit Abstand die Schokokusstorte. Und das Rezept, welches ich selbst am häufigsten gemacht habe, ist das Kakao-Granola.

Leckere Schokokusstorte

Der größte Fail war rückblickend das Haferflocken-Nuss-Granola, das ich monatelang als Crumble bezeichnete (wie man auf den Fotos auch noch erkennen kann). Das schien allerdings auch keinem meiner Leser aufzufallen. Wahrscheinlich, weil ich damals noch nicht so viele hatte ;).

Eines der schönsten Erlebnisse war, als mich fünf liebe Bloggerkolleginnen zu meinem 2. Bloggeburtstag hier in Bremen besuchten. Henrieke, Juli, Jenny, Rosy und Hanna – es war ein tolles Wochenende! Und ich hoffe sehr, dass wir auch weiterhin in Kontakt bleiben werden, jetzt habe ich auch mehr Zeit euren Blogs zu folgen!

Dazu habe ich bei einigen Blogevents mitgemacht und einige auch selbst veranstaltet. Es gab Reihen wie das monatliche Blogaround und meinen Backtrip durch Europa. Ein paar Reiseberichte und anfangs ja auch noch die Werkel-Kategorie.

Alleine wandern in den Cotswolds England

Ich fühle mich gerade, als würde ich bei meinem Job die Kündigung einreichen: Mit viel Wehmut, aber auch mit viel Elan für die kommende Zeit, sehe ich den nächsten Monaten entgegen. Und so ganz werdet ihr mich auch nicht los, denn ich werde definitiv weiterhin bei Instagram aktiv sein und bestimmt folgt auch noch die ein oder andere Pop Up Bakery oder andere Events. Denn ich backe natürlich auch weiterhin, denn das liebe ich ungemein.

Warum ich dann den Blog beende? Mir ist die Leidenschaft fürs Bloggen flöten gegangen. Ich war noch nie der Blogger, der das mit Haut und Haaren gemacht hat, wie so viele andere. Ich brauchte damals ein neues Projekt, denn ich liebe Projekte. Dass ich Holz & Hefe so lange am Leben lassen werde, hätte ich nie gedacht. Vor allem nicht, als ich merkte, wie viel Arbeit dahintersteckt.

Ich habe immer mehr dazugelernt: Fotografieren, Texte schreiben, Suchmaschinenoptimierung, technische Skills, DSGVO-Wissen, Social-Media-Kanäle. Habe mich sogar zur Social Media Managerin weiterbilden lassen. Aber es gab immer Blogger, die besser waren. An einigen Tagen war mir das egal, schließlich mach ich mein eigenes Ding. An anderen Tagen zweifelte ich an mir; vor allem, wenn die Fotos wieder nicht so waren, wie ich sie mir wünschte. Hier aber mal eines meiner Lieblingsfotos:

Apfel-Walnuss-Kuchen mit Zimtsirup

Und die Freizeit blieb auf der Strecke. Neben meinem normalen Job gingen locker 25-30 Stunden die Woche für den Blog drauf. Rezeptentwicklung, einkaufen, backen, fotografieren, Bildbearbeitung, Rezept und Blogartikel schreiben, alles in WordPress hochladen. Danach die Social-Media-Kanäle bespielen und Kommentare beantworten. Natürlich hat alles Spaß gemacht (zumindest fast alles), aber es ist auch Zeit, die mir fehlte. Neue Kochrezepte ausprobieren, mal wieder zum Sport gehen. Ich möchte gerne stricken lernen und mich noch mehr dem Thema Nachhaltigkeit widmen. Bücher lesen! Wie lange habe ich das nicht mehr gemacht.

Walnuss-Tomaten-Focaccia

Natürlich könnte ich auch nur noch ein Rezept pro Monat verbloggen und hätte weniger Stress, aber das würde nicht meinen eigenen Ansprüchen genügen. Ganz oder gar nicht. Einen Vorteil hat das nicht-mehr-bloggen allerdings auch: Jetzt fühle ich mich bei unserem Bremer Blogger-Stammtisch nicht mehr als der Außenseiter, der tatsächlich noch aktiv bloggt :D.

An dieser Stelle möchte ich mich auch noch bei euch bedanken! Ohne euch hätte ich definitiv nicht so lange gebloggt. Eure Kommentare und Mails haben mich jederzeit erfreut. Genauso wie die persönlichen Nachrichten und Bilder, wenn ihr etwas nachgebacken habt und es euch auch noch gut geschmeckt hat!

Ich wünsche euch und mir also ein entspanntes, gesundes, glückliches, aktives und einfach wundervolles Jahr 2019! Falls ihr nun auf der Suche nach anderen Lieblingsblogs seid, schaut doch einfach mal in meine Blogroll.

Glücksbringer Kleeblatt Silvester

Und wie gesagt, bei Instagram bleibe ich weiterhin aktiv und auch dieser Blog wird vorerst weiter online bleiben, damit ihr noch nach Rezepten stöbern könnt.

Ich danke euch von Herzen,
eure Marileen

 

14 Comments

  1. Andrea 31. Dezember 2018 at 9:47

    Lieben Dank, dass du so viele tolle Rezepte geteilt hast!
    Viel Erfolg bei all deinen neuen Projekten!

    1. Marileen | Holz & Hefe 31. Dezember 2018 at 16:23

      Lieben Dank für deinen Kommentar, liebe Andrea!
      Komm gut ins neue Jahr!

      Liebe Grüße, Marileen

  2. Gülsah 31. Dezember 2018 at 16:18

    Oh nein! Das macht mich jetzt traurig. Ich finde es für mich und deine Leser total schade. Allerdings kann ich deine Gründe für den Blogabschied sehr gut nachvollziehen. Schön, dass du uns weiterhin auf Instagram erhalten bleibst. Ich wünsche dir alles Gute für deine weiteren Projekte. Liebe Grüße, Gülsah

    1. Marileen | Holz & Hefe 31. Dezember 2018 at 16:30

      Liebe Gülsah,
      ganz lieben Dank für deine Worte! So ganz ohne Backen gehts natürlich auch nicht, deshalb bleibt Instagram erhalten ;).
      Ich muss auch dringend mal wieder bei dir vorbeischauen, dafür blieb so wenig Zeit übrig :(.
      Hab einen schönen Jahreswechsel!
      Liebe Grüße
      Marileen

  3. Juliane 31. Dezember 2018 at 17:58

    Es ist schade, dass Du aufhörst mit dem Bloggen. Ich hab viele Deiner leckeren Rezepte ausprobiert.
    Für 2019 alles Gute!
    Juliane

    1. Marileen | Holz & Hefe 1. Januar 2019 at 13:27

      Liebe Juliane,
      das freut mich im Nachhinein zu hören :).
      Ich wünsche dir für das neue Jahr auch alles Gute!
      Liebe Grüße
      Marileen

  4. Marion (Unterfreundenblog) 31. Dezember 2018 at 19:11

    Liebe Marileen,
    was für eine traurige Nachricht zum Jahresende!
    Und doch weiß ich genau, wie Du Dich fühlst und kann Deine Gedanken und die Entscheidung nur zu gut nachvollziehen, stand ich doch vor 1,5 Jahren an der gleichen Stelle. Ich habe Dich immer gerne gelesen und werde Dich in der kleinen Blogger-Welt sehr vermissen. Ein bisschen egoistisch hoffe ich, dass Du vielleicht auch irgendwann den Weg zurück findest. Bloggen macht süchtig, weißt Du ;-)) Alles, alles Liebe für Deine Projekte. Ich bin ganz sicher, Du wirst sie großartig meistern!
    Herzlichst,
    Marion

    P.S. Ich lasse alle Deine Gründe gelten, außer „Andere waren besser“. Hier ist für alle Platz, Süße. Du machst es ANDERS, nicht schlechter. Und Du wirst in jeder Phase Deines Lebens Menschen finden, die vermeintlich klüger, besser, schlauer, schöner, dünner und erfolgreicher sind. Vermeintlich … Lass Dir das von einer alten Frau gesagt haben 😉

    1. Marileen | Holz & Hefe 1. Januar 2019 at 13:32

      Liebe Marion,

      nachdem ich meinen Tag mit deinem Pfannen-Granola gestartet habe, kann ich dir auch endlich antworten ;).

      Ganz lieben Dank für deine Worte! Eigentlich weiß ich natürlich, dass „hier für alle Platz ist“, aber man kennt es – an gewissen Punkten schleichen sich dann doch kleine Selbstzweifel ein. ABER ich werde mich weiter davon lösen :).
      Vielleicht komme ich ja irgendwann mit einem neuen Thema wieder, mal schauen was mich in der nächsten Zeit so anfliegt.

      Ganz liebe Grüße und ein wunderschönes neues Jahr,
      Marileen

  5. Birgit G. 1. Januar 2019 at 14:54

    Liebe Marileen,
    schade, dass es Deinen Blog nicht mehr geben wird. Ich bin Deinen Beiträgen sehr gerne gefolgt, habe ich mich über Deine Rezepte und Denkanstößen sehr gefreut und vieles ausprobiert. Für die Zukunft wünsche ich Dir viel Spaß bei Deinen neuen Hobbys und folge Dir dann nun gerne bei Instagram.

    LG, Birgit

    1. Marileen | Holz & Hefe 1. Januar 2019 at 19:19

      Liebe Birgit,
      danke für deine lieben Worte! Mir ist die Entscheidung auch nicht leicht gefallen, aber es ist besser so.
      Ich freue mich sehr, dass du mir jetzt bei Instagram folgst!
      Liebe Grüße
      Marileen

  6. Yvonne 2. Januar 2019 at 11:33

    Wirklich schade – aber ich kann Deine Gründe wirklich verstehen!

    Mir geht es auch ganz oft ganz genauso und ich überlege auch schon das ein oder andere Mal…. Allerdings ist der Blog auch ein großes Hobby von mir geworden und dieses Hobby würde mir letztlich fehlen. Ich selbst habe einfach meine Ansprüche bezüglich des Blogs runter geschraubt. Es wird tatsächlich nur noch gebloggt, wenn ich Lust darauf habe und nicht weil ich mal wieder bloggen muss.

    Ich wünsche Dir alles Gute!!
    Liebe Grüße, Yvonne

    1. Marileen | Holz & Hefe 4. Januar 2019 at 21:44

      Liebe Yvonne,

      ich finde es toll, dass du da deine Balance gefunden hast! Ich habe das irgendwie nicht hinbekommen. Mich hat es dann doch letztlich zu neuen Beiträgen gedrängt.
      Aber es beruhigt mich, dass es nicht nur mir so geht 😉

      Liebe Grüße
      Marileen

  7. Lydia 3. Januar 2019 at 19:28

    Oooh,wie schade. Doch ich kann deine Entscheidung gut nachvollziehen. Holz & Hefe wird mir fehlen, ganz sicher. Deine Denkanstöße, die tollen Rezepte, die wundervollen Fotos. Für mich spielte dein Blog definitiv in der oberen Liga mit!!!!! Möge er noch lange online bleiben!!
    Gaaaaanz liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    1. Marileen | Holz & Hefe 4. Januar 2019 at 21:45

      Oh Lydia, wie wahnsinnig lieb von dir! Das freut mich total zu hören, auch dass ich Denkanstöße geben konnte! Das ist es ja vor allem beim Thema Nachhaltigkeit, was ich versucht habe.
      Ganz liebe Grüße und einen schönen Start ins Wochenende!
      Marileen