Apfel-Marzipan-Kuchen mit Granatapfelkernen

Die Vorweihnachtszeit erhält endlich Einzug auf dem Blog. In meinem Leben ist sie schon seit drei Monaten eingezogen – erst mit den Keksen für mein Plätzchen-eBook und in der letzten Zeit auch mit dem Testbacken für meine Pop Up Bakery. Aber davon habt ihr nicht viel, deshalb musste endlich mal ein weihnachtlicher Kuchen her. Und was verkörpert die kalte Jahreszeit mehr als Marzipan?! Also ich könnte Marzipan wirklich immer essen, aber im Winter esse ich es noch viel lieber. Geht es euch genauso?

Apfel-Marzipan-Kuchen mit Granatapfelkernen

Als ich das Rezept für diesen Apfel-Marzipan-Kuchen mit Granatapfelkernen vor einiger Zeit in einer Zeitschrift gesehen habe, habe ich es mir direkt abgespeichert. Und nun ist der Moment da, es nachzubacken!

Apfel-Marzipan-Kuchen mit Granatapfelkernen

Für eine 26cm-Springform Apfel-Marzipan-Kuchen braucht ihr folgende Zutaten:

  • 170g Marzipan
  • 150g weiche Butter
  • 150g Zucker
  • das Mark einer Vanilleschote
  • 3 Eier (Zimmertemperatur)
  • 150g Dinkelmehl (Typ 630) oder Weizenmehl
  • 1 geh. TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL geriebener Ingwer
  • 1 Prise Salz
  • 2 Äpfel
  • 30g gehobelte Mandeln
  • 1/2 Granatapfel
  • etwas Puderzucker

Apfel-Marzipan-Kuchen mit Granatapfelkernen

Das Marzipan grob zerbröseln und mit der Butter, dem Zucker und dem Vanillemark zu einer cremigen Masse verrühren. Ein Ei nach dem anderen in den Teig einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver, Zimt, Kardamom, Ingwer und Salz mischen und kurz unter den Teig rühren, bis alles verbunden ist. Einen Apfel schälen, vierteln, entkernen und grob reiben. Diesen ebenfalls unter den Teig rühren.

Den Marzipanteig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen. Den zweiten Apfel waschen, vierteln, entkernen und in schmale Spalten schneiden. Die Apfelspalten auf dem Kuchen verteilen, mit den gehobelten Mandeln verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) etwa 40 Minuten backen (Stäbchenprobe). Eventuell zwischendurch abdecken, wenn er zu dunkel wird.

Den Granatapfel halbieren und aus der einen Hälfte die Kerne schlagen (geht am besten unter Wasser). Den abgekühlten Apfel-Marzipan-Kuchen mit dem Puderzucker bestäuben und mit den Granatapfelkernen dekorieren.

Hier ist das Rezept als PDF

Apfel-Marzipan-Kuchen mit Granatapfelkernen

Ihr könnt die Granatapfelkerne natürlich auch weglassen, aber sie geben dem Kuchen noch extra Frische.

Und wie steht ihr zu Marzipan? Liebe oder eher so gar nicht?

Eure Marileen

Apfel-Marzipan-Kuchen mit Granatapfelkernen

{Unbeauftragte Werbung: Das Rezept für den Marzipankuchen habe ich aus der Living & More (Nr. 11+12 2018) und etwas abgewandelt.}

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 + fünfzehn =