Selbstgemachter Frischkäse – und wieder Plastik gespart!

Je mehr ich mich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftige, desto mehr Alternativen muss ich für bestimmte Lebensmittel finden. Da Plastik für mich keine Option mehr ist (zumindest soweit es geht), bereite ich mir inzwischen einige Lebensmittel selbst zu. Frischkäse gehört dazu.

selbstgemachter Frischkäse

Ich habe losen Frischkäse zwar auch schon auf dem größten bremischen Wochenmarkt gefunden, aber da ich dort nicht jede Woche bin, wollte ich ein Rezept für selbstgemachten Frischkäse finden, das ich ohne viel Aufwand nachmachen kann. Und mit dem folgenden Rezept fahre ich inzwischen gut.

selbstgemachter Frischkäse

Selbstgemachter Frischkäse (etwa 270g):

  • 500g Joghurt (3,8 %) im Glas (am besten bio)
  • 1 gestrichener TL Salz

Außerdem braucht ihr ein Sieb, eine Schüssel, ein Passiertuch und eventuell eine Klammer.

Zuerst den Joghurt mit dem Salz verrühren. Das Passiertuch in das Sieb legen und das Sieb in die Schüssel. Nun den Joghurt in das Sieb geben und die Enden des Passiertuches nach Bedarf mit der Klammer hochstecken. Nun für gute 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Fertig ist der Frischkäse!

selbstgemachter Frischkäse

Der selbstgemachte Frischkäse funktioniert übrigens auch gut mit griechischem Joghurt. Durch den höheren Fettanteil schmeckt dieser Käse dann besonders gut im Käsekuchen. Dafür könnt ihr dann auch gerne etwas weniger Salz nehmen.

Und im nächsten Beitrag zeige ich euch, für welches herbstliche Rezept sich selbstgemachter Frischkäse außerdem noch sehr gut eignet!

Eure Marileen

selbstgemachter Frischkäse

1 Comment

  1. Pingback: Kürbis-Walnuss-Törtchen mit Salzkaramell | Holz & Hefe | Back- und Nachhaltigkeitsblog

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + 19 =