Peanut Butter & Jelly Scones von Mint & Oh La La {9 delicious days}

Nach den herzhaften Scones von Jenny darf auch eine süße Variante nicht fehlen: Esther von Mint & Oh La La hat Peanut Butter & Jelly Scones gebacken! Und die Erdnussbutter und die Marmelade sind nicht etwa nur als Aufstrich gedacht. Nein, sie sind sogar im Teig verbacken! Esther habe ich übrigens über Instagram kennengelernt, als wir beide gleichzeitig unsere erste Hochzeitstorte gebacken haben. Auf ihrem Blog findet ihr so leckere Rezepte wie Joghurtwaffeln mit Blutorangensirup, Bounty Bites (die ich selbst schon testen durfte) oder auch – passend zur Jahreszeit – Frühlingspasta. Nun aber zum Rezept für die englische Woche:

Peanut Butter & Jelly Scones

Vielen Dank liebe Marileen für die Einladung, mich an der englischen Woche bzw. den „9 delicious days“ mit einem Gastbeitrag zu beteiligen! Da habe ich mich natürlich nicht lange geziert und bin gerne mit einem kleinen Rezeptchen dabei.

Seit der Auslandszeit meiner Mama in Irland (jaaa, ich weiß, dass das nicht England ist und jaaa, die gute Frau kommt mehr rum als ich) und meinen Besuchen bei ihr, bin ich riesiger Fan von Scones. Boah, die Teile sind aber auch einfach zu köstlich, dazu noch flott und einfach zu backen. Sowohl süß als auch herzhaft könnte ich die wirklich in regelmäßigen Abständen verputzen… ok zugegeben, mach ich tatsächlich auch.

Peanut Butter & Jelly Scones

Und wer ist bitte auch kein Fan von Hochzeiten? Also zumindest, wenn man nicht selbst planen muss. Als ich mir das royale Brautpaar so angeschaut hab, ist mir direkt in den Sinn gekommen, dass das passende Rezept eine Mischung aus amerikanischen und englischen Dingen enthalten soll, weil die Braut eben aus den USA kommt. Und was bitte ist amerikanischer als ein Erdnussbutter Sandwich mit Marmelade? Eine englischen Tea Time ohne Shortbread oder Scones geht in meinen Augen auch überhaupt nicht.

Also war der Plan beides zu einem großen Ganzen zu perfektionieren nicht weit. Und was soll ich sagen, es schmeckt soooo unfassbar gut! Ich hatte insgesamt 10 Scones und muss zugeben, 7 davon hab ich selbst gegessen… Ubs… bleibt unter uns, oder? Sonst könnt ihr sie ja fürs Gewissen auch ein bisschen kleiner als ich backen. Logischerweise verringert sich dann auch die Backzeit um einige Minuten. Also direkt zwei Vorteile auf einmal: schneller und mehr essen ohne schlechtes Gewissen, weil die Teile ja soooo klein und süß sind.

Peanut Butter & Jelly Scones

Für 10 Peanut Butter Scones:

  • 450 g Mehl (plus etwas mehr für das Ausrollen)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 125 g Butter (plus etwas mehr fürs Einpinseln)
  • 1 Ei (Größe L)
  • 50 g brauner Zucker
  • 2 reife Bananen (ca. 200 g ohne Schale)
  • 125 g feine Erdnussbutter
  • 125 g griechischer Joghurt (10 % Fett)
  • einige TL Marmelade (ich hab selbstgemachte Himbeermarmelade von Mutti genommen, aber Erdbeere ist auch super)

Zunächst Mehl, Backpulver und Zucker in einer Schüssel mischen. Die Butter in kleine Würfel schneiden und dann mit den Fingern in die Mehlmischung einarbeiten, sodass eine Art feiner Sand entsteht.

Die Bananen mit einer Gabel klein matschen und mit dem Joghurt und Ei zum Mehlsand geben und alles zu einem gleichmäßigen Teig kneten. Nicht wundern, der Teig kann etwas klebrig sein. Es ist dann leichter alles mit den Händen zu verkneten, wenn ihr eine Fläche und eure Hände bemehlt.

Sobald alles ein glatter Teig ist, könnt ihr ihn auf etwa drei gleich große Teile aufteilen. Ein Teil wird mit Erdnussbutter verkneten, ein Teil mit etwas Marmelade und einer bleibt wie er ist.

Jetzt geht’s ans große Herumgesaue. Ich habe dann in unregelmäßigen Abständen die verschiedenen Teile zu einem großen Ganzen zusammen geknetet und auf etwa eine daumenbreite Dicke ausgerollt (so ca. 2 cm). Dann nach Lust und Laune entweder in Dreiecke schneiden oder mit einem runden Ausstecher Kreise ausstechen.

Peanut Butter & Jelly Scones

Vor dem Backen noch mit etwas flüssiger Butter bepinseln und dann bei 190 Grad Ober-/Unterhitze je nach Größe 15-20 Minuten goldbraun backen.

Besonders gut schmecken die kleinen Dinger natürlich mit extra Erdnussbutter und Marmelade, aber auch einfach so mit etwas Butter oder sogar einer Scheibe Käse.

Probiert einfach aus, wie sie euch am besten schmecken 🙂

VIEL SPASS BEIM NACHNASCHEN!

Hier ist das Rezept als PDF

Peanut Butter & Jelly Scones

Scones dürfen also wirklich bei keiner typisch englischen Teatime fehlen, sei es süß oder herzhaft. Und die Peanut Butter Scones sind wirklich eine tolle Alternative zu den normalen Scones. Probiert sie doch einfach mal aus!

Eure Marileen

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + 15 =