Rhabarber-Himbeer-Crumble – einfach, schnell und lecker

Kaum hat die Rhabarbersaison begonnen, möchte man ja so viel wie möglich damit backen. Also zumindest die Rhabarberliebhaber wie ich es einer bin. Vor drei Wochen gab es einen Rhabarber-Mandel-Kuchen und heute geht es direkt weiter mit einem Rhabarber-Himbeer-Crumble. Ich liebe Crumbles, denn sie sind immer fix zubereitet und sehr lecker! Vor allem in meinen Spekulatius-Crumble von Anfang des Jahres könnte ich mich reinlegen. Spekulatius hatte ich nun nicht mehr im Haus, von daher mussten meine Amarettini-Vorräte dran glauben.

Rhabarber-Himbeer-Crumble

Meinen Rhabarber-Himbeer-Crumble habe ich in einer Tarteform mit 20cm Durchmesser gebacken und er hatte für zwei Portionen die richtige Menge. Zu solch einem Crumble bietet sich eine Kugel Vanilleeis immer sehr gut an, allerdings backe ich immer so spontan Crumbles, dass ich in dem Augenblick nie Vanilleeis zuhause habe…

Rhabarber-Himbeer-Crumble

Hier nun also das Rezept für einen Rhabarber-Himbeer-Crumble:

  • 200g Rhabarber
  • 100g Himbeeren
  • 1 EL brauner Zucker

Für die Streusel

  • 35g Amarettini
  • 40g brauner Zucker
  • 40g Mehl
  • 25g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Vanillezucker
  • 50g kalte Butter

Den Rhabarber waschen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit den Himbeeren in die 20cm Auflaufform geben und mit dem braunen Zucker bestreuen.

Die Amarettini fein mahlen und zusammen mit dem braunen Zucker, Mehl, Mandeln, Vanillezucker und der kalten Butter in der Küchenmaschine oder mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. Die Streusel über das Obst geben und im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober-/ Unterhitze) etwa 30 Minuten backen. Am besten schmeckt der Crumble noch warm.

Hier ist das Rezept als PDF

Rhabarber-Himbeer-Crumble

Mein nächster Beitrag ist übrigens der Start einer ganz besonderen Woche hier auf dem Blog. Ihr könnt gespannt sein!

Eure Marileen

Rhabarber-Himbeer-Crumble

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − sieben =