Kaffeekränze und heißer Kakao Kekse mit Hagelzucker

Kaffeekränze und ein Kakao mit Schuss für den #Wohlfühlwinter

Dass die kalte Jahreszeit meine liebste Jahreszeit ist, ist inzwischen wohl kein Geheimnis mehr. Im Sommer ist es mir schlichtweg zu warm und auch zu ungemütlich. Ich liebe es abends bei Kerzenschein in die warme Decke gehüllt auf dem Sofa zu sitzen, Süßigkeiten zu essen und Wintersport zu gucken. Oder wahlweise auch Fußball. Ja, Fußball bei Kerzenschein! Jetzt habe ich wohl die romantische Stimmung zerstört, aber das ist die Wahrheit… Was dabei auch selten fehlen darf, ist ein heißer Kakao. Nichts wärmt so schön von innen wie dieses Getränk aus der Kindheit, das ich heute aber mal mit einem Schuss Likör pimpe (was angesichts der fußballerischen Leistung meiner zweitliebsten Fußballmannschaft manchmal auch bitter nötig ist). Natürlich könnt ihr den Likör aber auch weglassen oder durch einen anderen ersetzen.

Kaffeekränze und heißer Kakao Kekse Mürbeteig mit Hagelzucker und Schokolade

Passend zum Kakao habe ich auch noch Kekse gebacken. Die Kaffeekränze, die es so im Supermarkt gibt, standen schon lange auf meiner to-bake-Liste und da bot sich das Blogevent Wohlfühlwinter sehr gut an, das ich mit fünf anderen Bloggerinnen jetzt im November ins Leben gerufen habe. Nähere Infos dazu gibt es unten, nun aber erstmal die beiden Rezepte!

Kaffeekränze und heißer Kakao

Für etwa 20 Kaffeekränze braucht ihr:

  • 125g weiche Butter
  • 125g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 250g Mehl
  • Hagelzucker
  • 100g dunkle Kuvertüre

Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen. Die beiden Eier und ein Eigelb sowie den Zitronenabrieb nach und nach unterrühren. Das Mehl mit einem Knethaken unter den Teig kneten.

Den Teig in zwei Portionen teilen und jeweils zwischen zwei Lagen Backpapier 2-3 mm dünn ausrollen. Die Teigplatten mit dem Backpapier übereinander für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Das obere Backpapier abziehen und aus dem Teig etwa 8cm große Kreise ausstechen (ich habe dafür ein Caipi-Glas genommen). In der Mitte der Kreise wiederum einen 3cm großen Kreis ausstechen. Die Ringe mit etwas Abstand auf dem Backpapier verteilen, aufs Backblech legen und die Teigreste wieder verkneten und ausrollen. Während man die zweite Teigplatte bearbeitet, die Teigresteplatte zum Kühlen wieder in den Kühlschrank legen.

Das andere Eigelb verquirlen, die Ringe damit bestreichen und mit dem Hagelzucker bestreuen, eventuell leicht andrücken. Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 170°C (Ober-/Unterhitze) etwa 15 Minuten backen, bis die Kekse goldgelb sind. Auskühlen lassen.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Kekse mit dem Boden eintunken. Ich habe dafür zwei Kuchengabeln in das Loch geklemmt und die Kekse in die Kuvertüre getunkt. Die Kuvertüre abtropfen lassen, auf das Backpapier legen und trocknen lassen. Die Kekse schmecken übrigens auch ohne die Schokolade sehr lecker!

Kaffeekränze und heißer Kakao mit Schuss

Für zwei Becher heißen Kakao mit Schuss braucht ihr:

  • 400ml Milch
  • 3 Backkakaopulver (also den ungesüßten)
  • 4 TL Rohrohrzucker
  • 5 TL Licor43 (alternativ Amaretto)

Alle Zutaten in einen Topf geben, mit einem Schneebesen verquirlen und erhitzen. In zwei Becher füllen und mit den Kaffeekränzen genießen.

Hier sind die Rezepte als PDF

vergissmein-nicht julesmoody mohntage holz-und-hefe tulpentag naschen-mit-der-erdbeerqueen Image Map

Jetzt stelle ich euch mal unser Blogevent Wohlfühlwinter vor! Für dieses Blogevent habe ich fünf wundervolle Frauen an meiner Seite:

Mit einer wohligen Wirsingsuppe mit glasierten Maronen hat Anika unser Blogevent am Mittwoch eröffnet. Auf ihrem Blog Vergissmeinnicht geht es um Blumen und die Rezepte ihrer Familie. Und auch wenn mein Daumen bei weitem nicht so grün ist wie ihrer, hole ich mir immer mal Tipps ab, wie meine Blumen lange halten oder wie man einen Strauß auch selbst schön binden kann!

Donnerstag gab es etwas für Körper und Seele bei Jules Moody: ein verwöhnendes Badeöl mit Wintergewürzen und Milch! Ich bade aus wasserverbrauchstechnischen Gründen ja sehr selten, aber wenn ich so richtig durchgefroren bin, ist das schon etwas Herrliches. Und mit diesem Badeöl bestimmt noch entspannender. Bei Jules bekommt ihr viele tolle Ideen für natürliche Kosmetik, denn sie ist zertifizierte Grüne Kosmetik Pädagogin. Ich wusste bis dato noch nicht mal, dass es so etwas gibt, aber es klingt toll!

Ein ganz süßes DIY hat Yvonne von Mohntage gestern gezaubert. Schon fast passend zu Weihnachten gibt es bei ihr eine Tasse mit Zuckerstangen aus Fimo. Außerdem findet ihr bei ihr ein buntes Potpourri aus Rezepten, DIY-Anleitungen, Reisen und vor allem auch ihre großartige Blogmuse-Serie, die uns Bloggern hilfreiche Tipps zu Kooperationen bietet.

Am längsten von den fünf Mädels kenne ich Jenny von Tulpentag und Juli von Naschen mit der Erdbeerqueen, die morgen und überübermorgen etwas zu unserem Wohlfühlwinter beitragen werden. Bei Jenny finde ich immer schnelle Kochinspiration, wenn es unkompliziert und lecker werden soll. Und auch ihre handwerklichen DIYs begeistern mich stets aufs Neue! Juli backt auch außerhalb der Erdbeerzeit hervorragende Kuchen und steckt mich in ihren Instagram Stories regelmäßig mit ihrem Koch- und Backwahn an. Da spürt man direkt ihre Leidenschaft fürs Essen. Auch außerhalb des Bloggens verstehe ich mich mit den beiden sehr gut und freue mich immer über unsere gemeinsamen Treffen :).

Kaffeekränze und heißer Kakao

Nun seid ihr aber gefragt! Ein Wohlfühlwinter besteht ja nicht nur aus uns Sechsen. Gemeinsam mit euch möchten wir eine tolle Linksammlung mit Rezepten, DIYs, selbst gemachter Kosmetik, gemütlichen Fashiontipps, Interior zum Wohlfühlen usw. erstellen. Ihr könnt eure Beiträge dann auch direkt auf unser Pinterest-Board Wohlfühlwinter pinnen! Und hier nun die Teilnahmebedingungen:

  • Veröffentlicht einen Beitrag, der zum Wohlfühlwinter passt
  • Baut den unten stehenden Wohlfühlwinter-Banner ein
  • Verlinkt auf einen unserer sechs Blogs
  • Tragt euch in das Link up ein
  • … und verwendet gerne den #wohlfühlwinter zum Teilen in den sozialen Netzwerken!

 Loading InLinkz ...

Wohlfuehlwinter-Blogevent-Banner

Wir freuen uns auf all eure tollen Beiträge! Habt ein schönes Wochenende.

Eure Marileen

15 Kommentare

  1. Hallo du Liebe,
    das ist aber eine tolle Idee.
    Kann man nur teilnehmen, wenn man einen BLOG hat?
    Ich würde gerne ein Rezept: Kandis eingelegt in Rum beitragen. Wie macht man das, wenn man kein „aktiver Teil“ in den sozialen Medien ist?

    Gruß
    Susan

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Hallo liebe Susan,
      freut mich, dass dir unsere Idee gefällt!
      Es tut mir total Leid, aber für diese inlinkz-Geschichte braucht man eine Website, auf die man verlinken kann :(. Der eingelegte Kandis hört sich aber toll an!
      Liebe Grüße
      Marileen

  2. Wow, die sind soooo toll geworden 🙂
    Ich liebe solche Grundrezepte und finde es viel spannender, die Kekse selbst zu backen statt sie im Supermarkt zu kaufen.
    Deine kann ich mir auch richtig gut als Geschenk in der Winterzeit vorstellen. Schön verpackt in einer Dose!
    Danke für das Rezept, die werde ich sicher bald mal nachbacken.

    Liebe Grüße Juli

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Stimmt, als Weihnachtsgeschenk eignen die sich auch super! Ich muss zugeben, dass ich die Kekse ohne Schokolade sogar noch ein bisschen leckerer finde ;). Dann lassen die sich auch ein bisschen besser stapeln.
      Ganz liebe Grüße
      Marileen

  3. Liebe Marileen, die sehen aber lecker aus. Draußen Grau und Regen, drinnen Kaffeekränze und Kakao, das kann ich mir sehr gut vorstellen. Die wird’s bestimmt bald bei uns geben. Dankeschön für das leckere Rezept. VG, Birgit

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Liebe Birgit,
      sehr gerne! Das Wetter am Wochenende lädt ja auch wieder zum Drinnenbleiben ein ;).
      Liebe Grüße, Marileen

  4. Ich habe auch etwas Schokoladiges zum Wohlfühlwinter mitgebracht, ist verlinkt und findet sich auch hier: http://jennyisbaking.com/de/2017/11/08/molten-lava-cake-feeling-cozy/

    Mein Backevent steht bereits, sind aber schon einige Leute, aber ich schreib dich mal separat an 😉

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Das klingt total lecker, liebe Jenny! Schokolade gehört für mich zum Wohlfühlwinter auch unbedingt dazu :).
      Freut mich sehr, dass du bei unserem Blogevent mitmachst!
      Liebe Grüße, Marileen

  5. […] schicke ich den Mohnstrudel auch gleich noch zu Marileen und den Mädels vom Wohlfühlwinter […]

  6. […] Marileen trifft mit ihrem und dem Blogevent von 5 anderen Mädels zum Wohlfühlwinter natürlich genau ins […]

  7. Mhh! Die Kekse sehen ja klasse aus! Würde ich direkt auch einen nehmen…ich habe euch mal noch zwei Rezepte von mir dazu gepackt…da kommen bestimmt noch ein paar dazu! EIne sehr schöne Aktion, die ihr da habt 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Elsa 🙂

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Ganz lieben Dank, Elsa! Deine Rezepte sind auch echt toll :). Ich hoffe auch, dass noch einige Beiträge dazukommen!
      Liebe Grüße, Marileen

  8. Klingt sehr lecker, liebe Marileen! Die backe ich mal nach. Danke für das Rezept und viele liebe Grüße! Barbara

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Ich danke dir, liebe Barbara! Würde mich freuen, wenn du die Kekse mal probierst :).
      Liebe Grüße
      Marileen

  9. […] zu unserem Wohlfühlwinter-Blogevent! Wer darüber mehr wissen möchte, kann gerne bei meinen Kaffeekränzen einmal schauen. Ihr habt noch bis Ende November Zeit eure Beiträge einzureichen – wir freuen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − vierzehn =