Hochzeitstorte - Semi-Naked-Cake - Schokoladentorte mit Salzkaramell und Vanilletorte mit Waldfrucht

Hochzeitstorte – zweistöckiger Semi-Naked-Cake {Schokoladentorte mit Salzkaramell und Vanilletorte mit Waldfrucht}

Es ist soweit: Nach etwa 26 Jahren Backerfahrung und zweieinhalb Jahren des Bloggens habe ich mich an meine erste Hochzeitstorte gewagt! Genauer gesagt sogar an meine ersten beiden, denn wenn es kommt, dann richtig. Im Sommer wurde ich von Freunden gefragt, ob ich ihre Hochzeitstorte backen könnte. Huuuiiii… Nachdem ich zuerst abgelehnt habe, weil mir das wirklich eine Nummer zu groß war, habe ich mich nach reiflicher Überlegung doch darauf eingelassen. Vor allem auch nur, weil sie mir ziemlich freie Hand gelassen haben und weil ich die Torte nicht mit Fondant eindecken musste – das kann ich nämlich definitiv nicht!

Hochzeitstorte - Semi-Naked-Cake

Aber wie beginnt man die Hochzeitstortenplanung? Natürlich mit dem Geschmack! Es gibt ja viele Hochzeitstorten, die schön aussehen, aber nicht gut schmecken. Das kann ich mit meiner Bäckerehre aber nicht vereinbaren, deshalb mache ich lieber Abstriche im Aussehen und packe mehr Geschmack in die Torte. Nach kurzer Beratung mit Freunden bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die untere Torte Schokoladenböden mit einer Salzkaramellcreme und einer Vanille-Buttercreme enthalten soll und die obere Torte Vanilleböden mit einem Waldfruchtpüree und ebenfalls einer Vanille-Buttercreme (der Einfachheit halber). Die Rezepte für die Böden habe ich leicht abgewandelt vom Tortenblog vertortelt übernommen. Zweistöckig sollte die Torte werden, denn es kamen einmal um die 50 Leute und einmal um die 30. Bei der ersten Hochzeit gab es allerdings auch noch weitere Torten, von daher reichte es locker.

Hochzeitstorte - Semi-Naked-Cake

Im Bremer Fachgeschäft Backzauber ließ ich mich bezüglich der Schichtung der beiden Torten beraten und habe mich für eine dicke Tortenplatte, einen dünnen Tortenunterleger und dicke Tortenstäbe entschieden. Außerdem wanderte eine hohe Tortentransportbox in meine Einkaufstasche und ein hoher Tortenring mit 10cm Höhe. Damit war ich gut gerüstet.

Hochzeitstorte - Semi-Naked-Cake

Um es nicht im Desaster enden zu lassen und um auch die Zeit zu planen, habe ich beide Torten einmal probegebacken. Glücklicherweise haben beide direkt gut geschmeckt, nur musste ich an der Zutatenmenge noch ein wenig herumschrauben. Die Vanille-Buttercreme wird übrigens mit Vanillepudding gemacht und ist somit leichter und leckerer als eine klassische Buttercreme. Selbst Personen, die keine Buttercreme mögen, mochten meine! Dadurch ist die Creme allerdings auch nicht weiß, sondern hat einen leichten Gelbstich. Aber Geschmack schlägt Aussehen – die inneren Werte zählen!

Hochzeitstorte

Die Innenfotos habe ich noch schnell auf der Hochzeit geschossen, verzeiht mir die Qualität. Das Rezept werde ich euch heute nicht hier notieren, sondern hinterlege es direkt im PDF. Es sind immerhin fünf Seiten geworden! Eine davon besteht allerdings nur aus Tipps zur Vor- und Zubereitung. Ich hoffe, dass ich an alles gedacht habe.

Hier geht es zum Rezept für die Hochzeitstorte
als zweistöckiger Semi-Naked-Cake.

Hochzeitstorte - Semi-Naked-Cake

Nachdem ich das nun auch hinter mich gebracht habe, gönne ich mir ein bisschen Blogurlaub. Da ich auch im „richtigen Leben“ Urlaub habe und nach zweieinhalb Jahren mal eine kleine Pause brauche, geht es hier erst Mitte/Ende Oktober weiter. Ich wünsche euch einen tollen Start in den Herbst! Macht es euch gemütlich, wühlt euch durchs Herbstlaub und sammelt Kastanien! Denn all das werde ich auch machen.

Bis dahin macht es gut,
eure Marileen

4 Kommentare

  1. Das „Schokodingsda“ war der Knaller. Und die Torte sah in echt noch viel schöner aus! Beide Daumen hoch. Geschmacklich und visuell ein Highlight.

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Danke, meine Liebe! Du bist zum Probieren immer fest eingeplant 😉

  2. Was für ein Knaller Törtchen (ajajaj) und dann die ganze Kombi! Ich dreh durch, so so lecker bestimmt! Ich bin ja ein riesen Fan von semi naked cakes, aber an eine zweistöckige habe ich mich auch noch nicht gewagt, Hut ab :))
    Hab einen feinen Start in die Woche!

    Zuckersüße Grüße
    Tuba

    von http://fraeulein-zuckerbaeckerin.blogspot.de/

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Danke dir, liebe Tuba! Ich glaube außerhalb von Hochzeiten würde ich mich auch nicht mehr daran wagen oder sie einfach kleiner machen ;).
      Ganz liebe Grüße
      Marileen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + eins =