Teatime herzhafte und süße Snacks - Afternoon Tea - Teeparty - HOLZ & HEFE

Teatime-Trilogie {Part 3}: Herzhafte und süße Snacks

… und mein Backtrip durch Europa {England}. Heute mal ein 2-in-1-Beitrag – geschickt, nicht wahr?!

Teatime Snacks Teeparty Afternoon Tea Etagere

Die Essensplanung für eine Party ist meist das, was ich am liebsten tue. Obwohl… Deko ist auch toll. Und die Einladungen… Naja, zurück zum Essen. Schon wochenlang vorher surfe ich durchs Internet, wälze Bücher und Zeitschriften und andere Blogs und schaue, was ich meinen Gästen kredenzen kann. Aufgrund der aufwendigen Deko- und Raumplanung und vor allem aufgrund des Gastgeschenkes, habe ich einige Snacks erst kurzfristig festgelegt. Sehr kurzfristig kann man es sogar nennen, da ich am Tag der Teatime noch ein Rezept umgeschmissen habe.

Teatime Snacks Teeparty Afternoon Tea Etagere

Ich habe mich für einen Mix aus herzhaften und süßen Snacks entschieden, die natürlich alle typisch britisch sein sollten. Die Sandwich-Ideen habe ich aus der LECKER Einladen geklaut (auf Seite 8+9 könnt ihr die Rezepte sehen – das Gurkensandwich war fantastisch!) und es gab Cheddar Scones mit einem Kräuterdip. Die Scones waren recht fest und sahen beim Aufschneiden „nicht ganz durch“ aus, aber sie waren so schnell weg, dass ich selbst keinen probieren konnte. Da ich mehrfach nach dem Rezept gefragt wurde, müssen sie geschmeckt haben! Den Dip dazu habe ich aus Frischkäse, Sauerrahm, Kräutern und Salz und Pfeffer angerührt. Da das aber sehr spontan geschah, kann ich euch dafür keine Mengenangabe liefern.

Teatime Snacks Teeparty Afternoon Tea Etagere

Damit der Blogpost heute nicht zu lang wird, gibt es die Rezepte nur als PDFs. Und hier geht es direkt zum Rezept der Cheddar Scones.

Teatime Snacks Cheddar Scones

Meine Passion sind natürlich die süßen Kleinigkeiten. Ganz klar und ohne Frage mussten süße Scones mit Clotted Cream und Jam auf den Tisch kommen. Dazu Shortbread, kleine Petits Fours aus Carrot Cake, ein Schokoladen-Mandel-Gugelhupf und als Highlight kleine Knusperkörbchen mit Lemoncurd und Beeren. Die haben zwar die meiste Arbeit gemacht, aber sie schmeckten richtig lecker! Das Rezept für die Knusperkörbchen habe ich ebenfalls aus der LECKER Einladen, allerdings etwas abgewandelt.

Teatime Gedeck Kaffeetafel Vintage Geschirr

Hier sind nun die süßen Rezepte:

Ihr fragt euch, wo das Rezept für die süßen Scones bleibt? Es gibt heute keins. Denn ich habe zwei Rezepte ausprobiert. Eins geplant und das andere spontan, weil das erste nicht geklappt hat. Allerdings hat mich auch das zweite Rezept nicht aus den Socken gehauen, so dass ich für euch weiter nach einem guten Rezept Ausschau halten werde.

Auch der Schoko-Mandel-Gugelhupf war nicht lecker genug um verbloggt zu werden. Aber immerhin sah er schön aus!

Schoko-Gugelhupf

Falls ihr Teil 1 und 2 der Teatime-Trilogie verpasst habt, könnt ihr euch im ersten Teil noch mal die Einladung und die Dekoration ansehen und im zweiten Teil die Gastgeschenke.

Ich hoffe, euch hat meine kleine Serie gefallen und zum Abschluss gibt es für euch noch ein paar Impressionen, da ich doch einige Fotos geschossen habe.

Eure Marileen

Teatime Schleierkraut

 

Carrot Cake Petits Fours

 

Teatime Service Geschirr Vintage

 

Tea Time Etagere Snacks

 

Knusperkörbchen mit Lemoncurd

4 Kommentare

  1. Halli hallo liebe Marileen,
    das ist ja mal mein Thema und mein Tisch! Ich lieböööö Tea Time und natürlich auch süße Leckereien. In London habe ich gerne in verschiedenen Cafés Afternoon-Tea genossen , mit Tee und Gebäck. Dieses Flair allein, haach.
    Die Petit Fours und die Törtchen sind ja mal zuckersüß und Shortbread darf doch beim Tee nicht fehlen 🙂

    Zuckersüße Grüße,
    Tuba
    von http://fraeulein-zuckerbaeckerin.blogspot.de/

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Liebe Tuba,
      freut mich sehr, dass ich deinen Geschmack getroffen habe! In England war ich leider noch nie beim Afternoon Tea, nur einmal hier in Bremen ;). Aber bei meinem nächsten London-Besuch steht das auf jeden Fall ganz oben auf meiner Liste!
      Liebe Grüße, Marileen

  2. Da hast du dir ja echt Mühe gegeben und es hat sich richtig gelohnt. So schön sieht das alles aus. Ist das dein Esstisch nur in ausgezogen? Der sieht ja riesig aus!
    Vor allem die Carrot Cake Petit Four haben es mir angetan, die sehen so lecker aus <3

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Ganz lieben Dank! Nee, meinen Esstisch kann man leider nicht ausziehen. Ich habe mir im Baumarkt Böcke und Holzplatten gekauft und eine 5m-Stoffbahn gekauft :). Dann hat das ganz gut geklappt!
      Die Petits Fours sind sooo schnell und einfach gemacht, kann ich dir wirklich nur empfehlen.
      Ganz liebe Grüße
      Marileen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × drei =