Pancakes mit Waldfruchtkompott

Pancakes mit Waldfruchtkompott für euer Sonntagsfrühstück

Ich habe viele Rezepte in meinem Back-Repertoire, die ich oft mache, aber bisher noch gar nicht verbloggt habe. Letztes Wochenende hatte ich nach dem Hochzeitstorten-Probebacken keine Lust mehr auf Kuchen oder Torte, also habe ich kurzentschlossen mal wieder etwas für meine Frühstückskategorie gemacht. Diese Pancakes mit Waldfruchtkompott backe ich nur an besonderen Sonntagen oder wenn ich Gäste habe, ansonsten bin ich inzwischen ja ein großer Skyr-mit-Granola-Fan.

Pancakes mit Waldfruchtkompott

In meiner Heimatstadt Flensburg gibt es ein Café, in dem wir früher immer frühstücken gegangen sind. Wenn ich heute zu Besuch in den Norden fahre, ist es noch immer eine meiner ersten Anlaufstellen. Das Beste an diesem Café sind die Zettel, auf denen man einfach ankreuzen kann, was man zum Frühstück haben möchte. Mein Frühstück bestand seit jeher aus einem Baguette (was nie ordentlich durchgeschnitten wurde), Marmelade und Nutella und eben diesem Pancake mit Ahornsirup! Wahrscheinlich kommt daher auch meine Leidenschaft für die amerikanischen, dicken Pfannkuchen. Dass man nach solch einem Frühstück pappsatt überm Stuhl hängt brauche ich euch ja nicht zu erzählen…

Pancakes mit Waldfruchtkompott

Glücklicherweise sind Pancakes aber auch sehr schnell selbstgemacht, so dass ich die Erinnerung auch hier in Bremen ab und zu aufleben lassen kann. Alle Zutaten zusammen in eine Rührschüssel geben und dann bei mittlerer Hitze nacheinander ausbacken. Klassisch esse ich die Pancakes mit Ahornsirup oder Nutella und Banane (die beste Kombi der Welt!). Diesmal wollte ich es aber ein bisschen frischer und habe ein Waldfruchtkompott dazugemacht. Wer es schneller möchte, kann auch einfach Beeren mit Puderzucker pürieren, dann habt ihr allerdings die Kerne mit dabei.

Pancakes mit Waldfruchtkompott

Für 3 Pancakes à 20cm

  • 1 Glas Mehl (200g)
  • 1 Glas Milch (300ml)
  • 3 El Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 3 EL Öl
  • 2 TL Backpulver

Alle Zutaten mit einem Schneebesen oder dem Rührgerät gut verrühren. Ein wenig Fett in die Pfanne geben und die Pancakes nacheinander bei mittlerer Hitze (eher zu niedrig als zu hoch) ausbacken. Erst die eine Seite, bis der Teig oben Blasen wirft, und dann umdrehen und den Teig fertig backen.

Für das Waldfruchtkompott

  • 150g Beerenfrüchte TK
  • 10g Vanillezucker
  • 1 gestrichener TL Speisestärke
  • 40ml Wasser

Beeren mit dem Wasser zusammen aufkochen und einige Minuten köcheln lassen. Pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Die Masse wieder in den Topf geben und mit dem Vanillezucker erneut aufkochen. Die Speisestärke mit etwas Wasser glattrühren, zu den Beeren geben und das Kompott kurz köcheln lassen, bis es etwas dicker ist. Nun das Waldfruchtkompott über die Pancakes geben und genießen!

Hier ist das Rezept als PDF

Pancakes mit Waldfruchtkompott

Jetzt bin ich gespannt: Was kommt bei euch am Sonntag denn typischerweise auf den Frühstückstisch? Seid ihr eher die Brötchen, Käse, Ei-Typen oder darf es am Wochenende auch mal experimentell werden?

Eure Marileen

P.S. Diesen Beitrag schicke ich mal wieder zum Sonntagsglück von soulsister meets friends, wo ihr heute sicher noch viele andere tolle Beiträge finden werdet.

6 Kommentare

  1. Wunderbar, ich liebe Pancakes, besonders wenn sie schön fluffig sind. Das Waldfruchtkompott kann ich mir sehr gut dazu vorstellen – so lob ich mir das Sonntagsfrühstück! Ich mag allerdings auch die klassische Variante mit frisch aufgebackenen Brötchen, Rührei und einem guten Kaffee 😉

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Frisch aufgebackene Brötchen sind auch wirklich was Tolles, vor allem duftet es in der ganzen Wohnung dann danach!
      Bei Kaffee bin ich leider raus, aber im Winter gibt es dafür bei mir dann mal eine heiße Schokolade ;).
      Liebe Grüße, Marileen

  2. Aus zeitlichen Gründen heute nur ein kurzes Feedback: Ein toller Post zum Sonntagsglück! Ich liebe, liebe Pancakes, oder Pfannkuchen. Übrigens gebe ich einen kleinen Schuß Mineralwasser in den Teig, anstatt des Backpulvers 🌻
    Ich wünsche Dir einen angenehmen Sonnensonntag und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    :: https://happy-hour-with-picts.blogspot.de/2017/08/wie-das-leben-spielt.html ::

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Liebe Heidrun,
      das mit dem Mineralwasser ist auch eine gute Idee, das mach ich bei Kuchen öfter mal. Ich werde bei dir auf jeden Fall auch gleich mal vorbeischauen!
      Liebe Grüße, Marileen

  3. Liebe Marileen,
    wie gerne hätte ich heute einen Pancake zum Frühstück, dann würde die Woche direkt super starten 😉 Deine Pancakes sehen köstlich aus und ja, ich esse gerne auch mal etwas Süßes zum Frühstück 😉

    Liebe Grüße
    Jessi

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Danke, liebe Jessi! Du hast Recht, man sollte Pancakes tatsächlich lieber montags essen, damit die Woche gleich gut startet :). Werde ich beim nächsten Mal machen. Oder gleich Sonntag zu viele machen, damit man Montag noch etwas davon hat ;).
      Liebe Grüße, Marileen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − 15 =