Spekulatiustorte

Spekulatiustorte für eure weihnachtliche Kaffeetafel

Schluss mit den Keksen, nun wird wieder getortelt! Als ich im letzten Jahr meinen Instagram-Feed durchgesehen habe, sprang mir die Spekulatiustorte von Villa Sternzauberliebe ins Auge. Sie sah so ansprechend aus, dass ich sie direkt für den 1. Weihnachtstag nachgebacken habe. Und da sie bei meiner Familie super ankam, habe ich sie heute für euch noch mal nachgebacken. Vor allem mit den Spekulatiuskeksen am Rand und einem hübschen Band darum gibt sie ein sehr dekoratives Bild bei eurem Weihnachtskaffee ab. Das Originalrezept wurde mit Kirschen zubereitet, die ich leider nicht mag. Daher gibt es bei mir Himbeeren :).

Spekulatiustorte mit Himbeeren

Meine Torte habe ich mit der Hälfte der Zutaten in einer kleinen Springform gemacht. Für euch habe ich allerdings die Zutaten für eine 26cm-Springform notiert:

Für den Boden

  • 200g Gewürzspekulatius
  • 120g Butter

Für die Füllung

  • 400g Himbeeren
  • 500g Magerquark
  • 100g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 500ml Sahne
  • 2 Pkg. Sahnesteif

Für die Dekoration

  • etwa 20 Gewürzspekulatius
  • 3 zerbröselte Gewürzspekulatius

Spekulatiustorte

Am Abend vor der Zubereitung den Quark in einem mit einem Küchentuch ausgelegten Sieb abtropfen lassen. Die Himbeeren solltet ihr ebenfalls im Kühlschrank auftauen und abtropfen lassen, da ihr zu dieser Jahreszeit wohl kaum noch frische finden werdet.

Für den Boden die Spekulatiuskekse klein häckseln. Die Butter zerlassen und mit den Keksbröseln verrühren. Einen Springformrand (26cm) auf euren Tortenteller stellen und die Butter-Keks-Mischung darin verteilen und festdrücken.

Spekulatiustorte

Für die Füllung den Quark mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif in einer großen Schüssel steifschlagen und unter die Quarkmischung heben. Die Hälfte der Füllung auf dem Keksboden verstreichen. Die Himbeeren auf der Quarkmasse verteilen und die restliche Quarkmasse darüber geben.

Die Torte zwei bis vier Stunden kalt stellen. Direkt vor dem Verzehr den Springformrand entfernen und die Spekulatiuskekse an den Rand kleben. Mit zerbröselten Spekulatiuskeksen garnieren und ein schönes Band um die Torte binden.

Spekulatiustorte mit Himbeeren

Solltet ihr die Spekulatiustorte mit Kirschen, Pfirsichen o.ä. zubereiten, müsst ihr eventuell ein bisschen weniger Zucker nehmen. Und esst die Torte am besten noch am gleichen Tag, da der Boden sonst durchweicht.

Ich wünsche euch einen schönen Vorweihnachtstag!
Eure Marileen

Spekulatiustorte

Merken

9 Kommentare

  1. Was für ein Prachtstück, Marileen! Da wird mir gleich ganz weihnachtlich ums Herz.
    Frohe Festtage!
    Liebe Grüße Maren

    1. Liebe Maren,
      wie sehr mich dein Lob freut :D. Vielen lieben Dank dafür!
      Ich wünsche dir auch frohe Festtage und schon mal einen guten Rutsch!
      Liebe Grüße, Marileen

  2. oh, die sieht sooo wunderschön aus Marileen !
    Ich wünsche dir und deinen Liebsten ein tolles Weihnachtsfest!!

    love
    sophia

    1. Liebe Sophia,
      ganz ganz lieben Dank! Freut mich sehr, dass sie dir auch so gut gefällt.
      Ganz liebe Grüße und auch dir ein schönes und entspanntes Weihnachtsfest!
      Marileen

  3. Musss sagen, die sieht echt lecker aus. Tolle Idee mit den Himbeeren. Und dann auch noch so einfach zu machen. Tolles rezept 🙂
    Liebe Grüße
    Sonja

    1. Danke, liebe Sonja. Die Torte ist wirklich recht schnell zu machen und passt so auch noch in die stressigen Weihnachtstage :).
      Liebe Grüße
      Marileen

  4. Die sieht aber lecker aus! Und so hübsch!
    Klingt nach einem tollen Rezept, und man kann das mit Biscoff-Keksen bestimmt auch noch nach Weihnachten machen 😉
    Liebste Grüße ♥

    1. Vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Die Kekse kann man auf jeden Fall variieren, die Torte schmeckt mit Sicherheit immer gut ;).
      Liebe Grüße, Marileen

  5. […] lieber eine runde Spekulatiustorte backen möchte, kann sich gerne die hier einmal […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − dreizehn =