Pflaumen-Joghurt-Trifle zum Abschluss eines Herbstmenüs

Ich habe ja schon mal erzählt, dass ich es liebe, Gäste zu bewirten. Aus diesem Grund habe ich letzte Woche ein paar Freundinnen zu mir eingeladen um schöne herbstliche Gerichte zu kochen. Wichtig ist mir, dass ich dabei nicht lange in der Küche stehe, da meine Küche und mein Esszimmer die am weitesten voneinander entfernten Räume in meiner Wohnung sind… Und was ist blöder, als wenn man in der Küche steht und aus dem Esszimmer ist immer wieder schallendes Gelächter zu hören?! Da möchte man ja am liebsten alles mitkriegen. Also gibt es immer etwas, was schnell vorzubereiten ist. Dieses Mal waren es:

Kürbis-Flammkuchen mit Bacon und Ahornsirup
~
Vegetarisch gefüllte Zucchini mit Quinoa
~
Pflaumen-Joghurt-Trifle

Pflaumen-Joghurt-Trifle

Die Vorspeise kam am besten an, wie ich aus den Lobenhymnen meiner Gäste vernehmen konnte. Mir schmeckte natürlich wie immer das Dessert am besten :). Und daher habe ich es euch heute mitgebracht, das Pflaumen-Joghurt-Trifle.

Zutaten für 4 Personen

  • 350g Pflaumen
  • 100g Brombeeren
  • 6 EL Zucker
  • 1 TL Speisestärke
  • 60g Russisch Brot (Buchstabenkekse) + vier für die Deko
  •  350g Vollmilchjoghurt
  • 200g Sahne
  • 1 EL Vanillezucker

Pflaumen-Joghurt-Dessert mit Russisch Brot

Pflaumen waschen, halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch klein schneiden. Brombeeren kurz waschen.

3 EL Zucker in einem Topf vorsichtig karamellisieren. Pflaumen und 3 EL Wasser hinzufügen (anfangs wird der Zucker hart, er wird nach einer Zeit aber wieder flüssig). Zugedeckt bei schwacher Hitze zehn Minuten dünsten. Speisestärke mit 1 EL kaltem Wasser glattrühren und das Kompott damit binden. Brombeeren hinzufügen und das Kompott auskühlen lassen.

Russisch Brot in kleine Stücke brechen. Joghurt und 3 EL Zucker verrühren. Sahne mit dem Vanillezucker steifschlagen. Etwa 1/4 der Sahne für die Garnitur in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben. Restliche Sahne unter den Joghurt heben.

Zwei Drittel des Joghurts in vier kleine Gläser geben, das Russisch Brot und die Hälfte des Kompotts draufgeben. Restliches Kompott unter den restlichen Joghurt mischen und auf das Kompott verteilen. Sahne auf das Dessert spritzen und mit zerbröseltem Russisch Brot bestreuen.

Pflaumen-Joghurt-Trifle mit

Die Fotos sind übrigens nicht wahnsinnig abwechslungsreich, weil ich in der Menü-Vorbereitungshektik nur ganz schnell Fotodeko zusammensuchen und ein paar Fotos knipsen konnte… Aber Hauptsache es schmeckt :). Das Rezept habe ich aus der ‚lecker‘, nur ein paar mehr Kekse habe ich dem Dessert spendiert.

Eure Marileen

Merken

6 Comments

  1. Julia Erdbeerqueen 12. Oktober 2016 at 9:30

    Deine Freundinnen können sich glücklich schätzen, dass du sie immer zu so tollen Kochabenden einlädst 🙂 Die Flammkuchen hören sich auch wirklich lecker an, aber ich nehme auch das Dessert.

    Reply
    1. Marileen von Holz&Hefe 12. Oktober 2016 at 12:05

      Das tun sie glaub ich auch ;). Für mich eine win-win-Geschichte, denn so habe ich alle immer an einem Tisch und es wird lustig!
      Liebe Grüße

      Reply
  2. Diana 15. Oktober 2016 at 13:06

    Sieht sehr lecker aus. Eine einfache aber sehr leckere Nachspeise. Genau nach meinem Geschmack.
    LG, Diana

    Reply
    1. Marileen von Holz&Hefe 16. Oktober 2016 at 19:59

      Lieben Dank für deinen Kommentar, liebe Diana! Das freut mich zu hören :).
      Liebe Grüße, Marileen

      Reply
  3. Ela 18. Oktober 2016 at 15:01

    Ohh wie lecker! Dein Trifle sieht ja köstlich aus 🙂
    Liebe Grüße,
    Ela

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × drei =