Einladung zum Abendbrot per Holzbrettchen

Ich liebe es, Gäste zu haben! Und seitdem ich mir von ein paar Monaten einen 2,30m langen Holztisch gekauft habe, noch mehr. In den Sommermonaten ist es ja meist schwieriger, viele Gäste nach drinnen an einen Tisch zu bekommen, aber jetzt geht so langsam die kältere Jahreszeit los (hoffe ich zumindest!). Das heißt, liebe Freunde, ich werde mir einige Gründe einfallen lassen, damit ihr an meinem großen Tisch platznehmen werdet ;).

DIY-Einladungen zum Abendessen

Und den ersten Grund gab es schon diese Woche. Ich wollte mal ein richtig schönes Abendbrot zelebrieren, denn ich finde Abendbrot herrlich. Traurigerweise esse ich nicht mehr als zweimal im Jahr Abendbrot, in der Regel koche ich nämlich abends. Ich weiß, das sind selbstgemachte Leiden, aber ich schaffe es auch nicht, das zu ändern. (Kann ich jetzt schon gute Vorsätze für das neue Jahr beschließen?)

Da meine zweite Leidenschaft neben dem Backen ja nunmal das Werkeln ist, wollte ich unbedingt eine tolle Einladung basteln. Und wenn Farbe und Stempel ins Spiel kommen, kann ich glücklicher kaum sein ;). Deshalb zeige ich euch heute meine DIY-Einladungsbretter zum Abendbrot (geht wahlweise natürlich auch zum Frühstück).

Kreidefarbe, Brett, DIY

Ihr braucht folgende Materialien:

  • Holzbretter mit Griff (meine waren Spätzlebretter)
  • Kreidefarbe
  • Kreppband
  • Symbol- und Buchstabenstempel
  • Stempelkissen in weiß
  • Holzbesteck
  • Papieranhänger
  • weißer Gelstift
  • Heißklebepistole

Als erstes klebt ihr den Farbbereich des Holzbrettes mit dem Kreppband ab. Ich habe vorher geschaut, dass der freigelassene Platz für Messer und Gabel reicht. Das Kreppband fest andrücken und los gehts auch schon mit dem Streichen des Brettes. Ein Anstrich hat bei mir gereicht. Damit ich es in einem Rutsch streichen konnte ohne doppelte Trocknungszeit von Vorder- und Rückseite, habe ich es einfach zum Trocknen aufgehängt :).

Abendbrot-Einladungen

In der Zwischenzeit könnt ihr schonmal das Besteck mit den Namen der Gäste bestempeln. Den übrigen Freiraum habe ich mit der Kreidefarbe betupft.

Wenn die Kreidefarbe auf dem Brett komplett durchgetrocknet ist, geht es ans Stempeln. Ich habe auf einem Blatt vorher geschaut, welche Abstände ich zwischen den Wörtern lassen muss, damit es gut aussieht. Datum und Uhrzeit habe ich dann per Hand drauf geschrieben. Wenn ich Hand Lettering beherrschen würde, sähe es natürlich noch besser aus.

Besteck, stempeln

Am Schluss das Besteck mit der Heißklebepistole am Brett festkleben. Den Anhänger habe ich auf der Rückseite mit Masking Tape beklebt und  mit meinem Namen beschriftet. Und wenn ihr das alles fertig habt, könnt ihr eure Freunde glücklich machen!

Eure Marileen

(Und was es so zum Abendbrot gab, seht ihr im nächsten Blogpost.)

Masking Tape

25 Kommentare

  1. Find ich so toll & schön deine Idee!! 😉

    1. Ganz lieben Dank! Das freut mich.
      Liebe Grüße, Marileen

  2. Liebe Marileen,
    seit einiger Zeit folge ich dir bei Instagram und dort habe ich heute auch diese superschönen Einladungen zum Abendbrot entdeckt und musste jetzt mal bei dir vorbeischauen. Bei uns wird Abends auch meist warm gekocht, aber so ein kaltes Abendbrot ist vor allem im Sommer eine schöne Sache und mit Gästen gleich noch viel schöner.
    Liebe Grüße
    Simone

    1. Liebe Sabine,
      ich weiß nicht, warum mir dieser Kommentar die ganze Zeit nicht angezeigt wurde, aber ich wollte mich unbedingt noch für dein Kompliment bedanken!
      Ich bin auch ein großer Abendbrot-Fan, mache es aber viel zu selten :(.
      Viele liebe Grüße
      Marileen

  3. The Apricot Lady

    Tolle Idee 😍

      1. The Apricot Lady

        Wo hast du die Farbe her?

        1. Von einem Laden hier in Bremen: Vintage Sisters. Aber vielleicht bekommt man die auch online.

          1. The Apricot Lady

            Danke, ich schau mal.

  4. Ahh, ich bin ganz verliebt in diese Idee ♥ Werde ich ganz ganz sicher auch mal anwenden, wenn auch zum Frühstück 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

  5. Das ist ja eine ganz zauberhafte Idee. Man muss zwar ein wenig Zeit investieren, aber solch eine individuelle und schöne Einladung bekommt nicht jeder. Vielen Dank für die tolle Inspiration.

    Liebe Grüße

  6. Deine Idee gefaellt mir sehr gut!
    Liebe Gruesse Monika

    1. Hallo liebe Monika,
      vielen lieben Dank, das freut mich!
      Liebe Grüße, Marileen

  7. wie toll ist denn bitte diese Idee ?? bin hin und weg !!
    du hast es so schön hier 🙂

    hab noch eine wundervolle Restwoche !
    love
    sophia

    1. Hach, danke für dein Kompliment! Freut mich sehr, dass es dir gefällt. Ich mag deine Seite auch sehr ;).
      Liebe Grüße, Marileen

  8. […] ich euch Samstag ja bereits meine DIY-Einladung zu diesem Abendbrot gezeigt habe, soll der kulinarische Teil jetzt auch nicht zu kurz kommen. Es gibt ja Rezepte, da […]

  9. Wow, was für eine super Idee! und richtig gut umgesetzt:-)
    LG, Kali
    http://www.idimin.berlin/

  10. Wunderschön! Eine wirklich geniale Idee! <3

    1. Danke dir! Freut mich, dass sie dir gefällt.

  11. Das schaut ja süß aus! <3

  12. Die Idee ist wirklich der Wahnsinn 🙂
    Darf ich fragen wie groß die Brettchen sind und wo Sie das Material gekauft haben?
    Lieben Dank und liebe Grüße

    1. Marileen | HOLZ & HEFE

      Liebe Anne,
      vielen lieben Dank, freut mich sehr, dass sie dir gefallen!
      Die Bretter sind Spätzlebretter und die habe ich bei Galeria Kaufhof gekauft (ich meine von der Eigenmarke). Die sind mit Griff 31cm lang laut der Beschreibung. Ich habe leider keins mehr hier, so dass ich es ausmessen könnte. Von der Breite würde ich es auf 15cm schätzen.
      Liebe Grüße, Marileen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − drei =