Heidelbeer-Omelett: ein Seelentröster

Vor drei Wochen sprach mich eine Freundin an, ob ich ihr nicht ein gutes Backbuch empfehlen könne, welches sie wiederum verschenken kann. Ich bin also in die Küche gegangen und habe in meinem Büffetschrank nach tollen Backbüchern gesucht. Dabei habe ich das Buch „Großmutters süße Seelentröster – 61 Leckereien aus Kindheitstagen“ wiederentdeckt. Traurig, aber wahr: Ich lese Backbücher normalerweise einmal durch, klebe mindestens 30 Merkzettel hinein, stelle sie in den Schrank und schaue nie wieder hinein. Ein Glück habe ich dieses Backbuch also wieder herausgezogen und direkt ein tolles Rezept aufgeschlagen: Heidelbeer-Omeletts!

Heidelbeer-Omelett

Von meinem Heidelbeer-Limetten-Curd hatte ich noch einige Heidelbeeren übrig, so dass ich direkt in die Produktion gehen konnte. Ein wenig habe ich das Rezept verändert, hier meine Variante:

Zutaten für 2 Omeletts:

  • 200g Heidelbeeren (frisch oder TK)
  • 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 50g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 3 Eier
  • 125ml Milch
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Heidelbeer-Omelett

Die Heidelbeeren waschen bzw. antauen lassen.

Puddingpulver, Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Die Eier trennen. Eigelbe, Milch, Zucker und Vanillezucker verquirlen und in die Mehlmischung rühren. Das Eiweiß mit dem Salz steifschlagen und unter den Teig heben.

Ein wenig Butter in einer mittelgroßen Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen und die Hälfte des Teiges einfüllen. 100g Heidelbeeren darauf verteilen und einen Deckel aufsetzen. Die Unterseite bei schwacher Hitze goldgelb backen. Das Omelett vorsichtig mit einem Pfannenwender wenden und fertigbacken.

Die Pfanne erneut mit Butter ausstreichen und mit dem Rest des Teiges und den Heidelbeeren genauso verfahren.

Heidelbeer-Omelett

Mit Puderzucker bestäubt schmecken diese Omeletts schon gut, wenn ihr aber 2 Esslöffel des Heidelbeer-Limetten-Curds draufgebt, ist es wirklich ein Traum! Zwei Tage hintereinander habe ich diese Kombi gegessen und mich wirklich verliebt. Probiert es einfach mal aus!

Eure Marileen

Heidelbeer-Omelett

3 Comments

  1. Pingback: Puste dir Konfetti auf deine Geburtstagstorte! – Holz&Hefe

  2. Katharina Schwarz 11. Januar 2017 at 14:26

    Das hört sich ja mal unverschämt lecker an! Muss ich dringend ausprobieren. Vielen Dank für das tolle Rezept 🙂

    Reply
    1. Marileen Leusch 12. Januar 2017 at 22:41

      Liebe Kathi,
      sehr gerne! Man macht so viel, dass einige Gerichte schon wieder in den Hintergrund gerückt sind. Aber du hast Recht, auch ich muss das mal wieder machen :).
      Liebe Grüße, Marileen

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 3 =