Heidelbeer-Blätterteig-Tarte

Seit einigen Wochen lag in meinem Kühlschrank ein Blätterteig, der nun endlich verarbeitet werden wollte. Etwas Beeriges musste es einfach dazu geben, so wie einen die Beeren auf dem Markt immer anlachen. Warum also nicht eine Heidelbeer-Tarte?! Die Creme ist tatsächlich schnell zusammengerührt, so dass ihr bei warmem Wetter nicht lange in der Küche stehen müsst.

Heidelbeer-Blätterteig-Tarte

Für eine lange, rechteckige Tarteform (am besten mit herausnehmbarem Boden) benötigt ihr:

  • 1 Blätterteig aus dem Kühlregal
  • Backerbsen o.Ä. zum Blindbacken
  • 250g  Quark (20%)
  • 200g Heidelbeeren
  • 50g Zucker
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 100ml Sahne
  • ggf. Sahnesteif

Heidelbeer-Blätterteig-Tarte

Zuerst den Backofen auf 200°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen und die Tarteform fetten und mehlen. Den Blätterteig entrollen, in die Tarteform legen, an den Seiten andrücken und oben abschneiden. Wahrscheinlich werdet ihr ein bisschen Teig übrighaben, davon könnt ihr noch kleine Tartelettes machen. Pinselt den Teig mit etwas Wasser ein. Legt nun Backpapier auf den Blätterteig und gebt eine Schicht Backerbsen darauf. Nun im Backofen für 15 Minuten blindbacken. Anschließend das Backpapier mit den Erbsen vorsichtig entfernen und weitere 5-10 Minuten backen, bis der Blätterteig eine schöne Farbe hat. Abkühlen lassen.

Heidelbeer-Blätterteig-Tarte

In der Zwischenzeit die Hälfte der Heidelbeeren zusammen mit dem Zucker pürieren. Den Quark und die Zitronenschale unterrühren. Die Sahne steifschlagen und unterheben. Mein Tipp für die warme Jahreszeit: Stellt die Rührschüssel und die Rührstäbe vor dem Sahneschlagen für einige Zeit in den Kühlschrank. Dadurch wird die Sahne auf jeden Fall steif. Ansonsten verwendet Sahnesteif.

Heidelbeer-Blätterteig-Tarte

Die Creme auf dem Blätterteig verteilen und mit den übrigen Heidelbeeren garnieren. Nun die Tarte noch für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Creme fester wird. Und dann ab auf den Balkon und genießen :).

Heidelbeer-Blätterteig-Tarte

Diese leckere Heidelbeer-Blätterteig-Tarte schicke ich zum „BeerenStark“-Blogevent von Ina Is(s)t! Sie sammelt in diesem Monat die beerigsten Rezepte, schaut also unbedingt auch mal bei ihr vorbei!

banner2bbeerenstark2kl

Eure Marileen

 Heidelbeer-Blätterteig-Tarte

Merken

Merken

11 Comments

  1. Tulpentag 17. Juli 2016 at 7:52

    Yummiii ♥ Das schmeckt sicher himmlisch!! Danke für das tolle Rezept!
    Die Bilder sind auch ganz toll. Diese Farben! 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

    Reply
  2. Ina Speck 17. Juli 2016 at 10:39

    Hallo Marileen, allein die Farbe deiner Tarte macht mich schwach und ich möchte sie sofort probieren. sieht echt toll aus und würde bei mir wohl auch nicht lange in der Küche stehen 😀
    Lieben Gruß Ina von Ina Is(s)t

    Reply
    1. Marileen von Holz&Hefe 17. Juli 2016 at 20:47

      Vielen lieben Dank, Ina! Dein Blogevent war ja auch einfach eine Steilvorlage ;).

      Reply
  3. Alina 17. Juli 2016 at 20:42

    Liebe Marileen,

    deine Tarte sieht grandios aus! Und die Creme ist wirklich interessant, weil sie scheinbar total einfach ist, aber bestimmt super lecker. Ich bin ein Fan von allem was mit Heidelbeeren gemacht ist und wenn dann auch noch Blätterteig hinzu kommt … ein Traum!

    Viele liebe Grüße,
    Alina

    Reply
    1. Marileen von Holz&Hefe 17. Juli 2016 at 20:49

      Liebe Alina, vielen Dank für deinen Kommentar!
      Die Creme geht wirklich schnell. Ich kann mir die Tarte auch sehr gut mit einem klassischen Tarteteig vorstellen.
      Liebe Grüße, Marileen

      Reply
  4. Julia Erdbeerqueen 19. Juli 2016 at 23:18

    Hmm, sieht ja lecker aus und dein neues Outfit gefällt mir auch sehr gut 🙂
    Liebe Grüße

    Reply
  5. Pingback: Juli Highlights 2016 | SchokoladenFee

  6. ullatrulla 7. August 2016 at 19:31

    Hmmm, sieht deine Tarte toll aus! Eine super Idee, den Teig erst vorzubacken, dann zu füllen und zu genießen. Das Rezept klingt wunderbar sommerlich. Bitte ein Stück zu mir, hihi.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    Reply
    1. Marileen von Holz&Hefe 8. August 2016 at 0:04

      Vielen lieben Dank, Daniela!
      Ich hab auch lange überlegt, ob ich eine Tarte mache, bei der der Belag auch gebacken wird, aber letztendlich habe ich mich für die Knallerfarbe entschieden ;).
      Liebe Grüße, Marileen

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × eins =