Olé olé – die EM-Party kann steigen!

Ich bin ein Fußball-Fan.. Freak.. Ja, zum Teil bin ich ein Fußball-Freak, ich gebe es zu. Die EM steht an und zufällig habe ich Urlaub, so dass ich wirklich jedes Spiel gucken kann. Das heißt ich unternehme immer vormittags etwas Schönes und ab 15 Uhr sitze ich vor dem Fernseher. Man muss ja schließlich am Ende auch beurteilen können, wer zu Recht Europameister wird! Und auch meine abendlichen Verabredungen beschränken sich während dieses einen Monats auf die spielfreien Tage.

Deutschland-Spiele schaue ich trotzdem am liebsten in Gemeinschaft. Gemeinsam zittern, zetern und vor allem die gemeinsame Freude über das entscheidende Tor – sowas erlebt man nicht alleine. Das erste Deutschland-Spiel habe ich in der Energieleitzentrale in Bremen geschaut. Das war schon ganz cool, wenn auch noch nicht wahnsinnig gut gefüllt. Für das zweite Spiel gegen Polen aber habe ich zu mir nach Hause eingeladen. Ich liebe Fußball und ich liebe es Gäste zu haben, perfekter gehts kaum :).

Um dem Ganzen ein bisschen Struktur zu geben, gab es die herzhaften Snacks in polnischen Farben und die süßen in schwarz-rot-gold. (Okay, es war doch eher Zufall.) Das Praktische ist ja, dass die rot-weißen Snacks auch bei allen Spielen von Österreich, der Schweiz, England, Nordirland und der Türkei zubereitet werden können :D.

Da gab es zum einen Spitzpaprika gefüllt mit einer Couscous-Frischkäsecreme.

Für 4 Spitzpaprika (also acht Hälften) brauch ihr:

  • 4 Spitzpaprika (jahaaa!)
  • 100g Couscous
  • 100ml Brühe (ich brauche für meinen Vollkorn-Couscous 150ml)
  • 1 kleines Stück Butter
  • 150g körniger Frischkäse
  • 100g Frischkäse
  • 100g Joghurt
  • 2 Lauchzwiebeln
  • Salz und Pfeffer

Die Spitzpaprika halbieren, entkernen und waschen.

Die Brühe aufkochen, vom Herd nehmen und den Couscous hinzugeben. Etwa fünf Minuten ziehen lassen, dann die Butter hinzugeben und mit dem Couscous vermengen. Abkühlen lassen.

Die Lauchzwiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden, zum Couscous geben. Körnigen Frischkäse, Frischkäse und Joghurt verrühren und mit dem Couscous vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die halbierten Spitzpaprika füllen.

gefüllte Spitzpaprika

Die zweite deftige Speise waren Spaghettinester mit Tomatensoße und Mozzarella.

Für etwa 12 Nester benötigt ihr:

  • 400g Spaghetti
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Schnittlauch
  • 3 Eier
  • 1 kleine Dose (200g) stückige Tomaten
  • Salz, Pfeffer, Chili und Oregano
  • 12 kleine Mozzarellakugeln oder eine große
  • 12 Papierförmchen und ein Muffinblech
  • Öl

Die Papierförmchen in das Muffinblech setzen und mit Öl auspinseln.

Spaghetti in Salzwasser al dente kochen, abtropfen lassen. Die Knoblauchzehe pressen (oder klein schneiden, je nach Gusto) und mit dem Schnittlauch und den Eiern verrühren. Die Spaghetti in die Eimasse geben und ordentlich durchmischen. Mit Gabel und Löffel zu kleinen Nestern drehen und in die Muffinförmchen setzen.

Die stückigen Tomaten mit Salz, Pfeffer, Oregano und einer Prise Chili würzen und je 1 EL über die Nester geben. Je eine Mozzarellakugel auf ein Nest setzen und in den auf 180°C Umluft vorgeheizten geben. Die ersten 15 Minuten auf der mittleren Schiene, anschließend für weitere 10 Minuten auf der obersten Schiene backen.

Spaghettinester

Die süßen Snacks sind schneller erklärt. Das Rezept für diese Schland-Brownies bekommt ihr bei Breakfast Lullaby! Alinas Idee fand ich so süß, dass ich sie einfach nachmachen musste :). Allerdings habe ich Walnüsse in die Brownies getan und Stiele hatte ich auch nicht… Geschmeckt haben sie trotzdem!

Schland-Brownies

Die Idee für diese Deutschland-Spieße habe ich mir auf Pinterest geklaut. Leider waren sie nicht so lecker, wie ich es mir erhofft hatte, daher gibt es dafür kein Rezept. Letztendlich könnt ihr jedes Käsekuchenrezept nehmen und es flach backen. Darauf eine Erdbeere und ein Minitrüffel stecken und fertig ist der Spieß.

Deutschland-Spieße

Die Deutschland-Bowle hingegen hat sehr lecker geschmeckt und ist schnell gemacht! Für vier Personen braucht ihr:

  • 100g Himbeeren
  • 100g Heidelbeeren
  • 1 ungespritzte Zitrone
  • 1l Ginger Ale
  • 750ml Mineralwasser
  • 5 EL Limettensaft
  • 80g brauner Rohrzucker

Himbeeren und Heidelbeeren waschen, die Zitrone waschen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit dem Zucker und dem Limettensaft in ein Bowlegefäß geben. Das könnt ihr ruhig schon eine Stunde vor dem Servieren machen. Kurz vorher mit Ginger Ale und Mineralwasser aufgießen und in schönen Gläsern servieren.

Deutschland-Bowle

So, das war meine Auswahl der EM-Snacks. Leider ist das Spiel ja nur 0:0 ausgegangen, daher werde ich das nächste Spiel wohl wieder auswärts anschauen ;).

Seid ihr denn auch solch große Fußball-Fans wie ich? Und habt ihr auch schon eine EM-Party ausgerichtet?
Eure Marileen

12 Comments

  1. Rea 18. Juni 2016 at 7:45

    Die Deutschland-Spieße sind wirklich eine klasse Idee!

    1. Marileen von Holz&Hefe 18. Juni 2016 at 17:53

      Vielen Dank :). Vielleicht müsste man statt der Trüffel etwas anderes nehmen, damit die richtig gut werden. Aber schwarz ist ja immer schwierig ;).
      Liebe Grüße, Marileen

  2. allesvonherzen 18. Juni 2016 at 8:47

    Ich bin total verliebt in die Bowle!! Tolle Idee 🙂

  3. butterbirnchensbackstube 18. Juni 2016 at 17:45

    Liebe Marileen,
    deine Ideen sind total Klasse!
    Ich gucke die Fußballspiele eigentlich nur wegen der netten Gesellschaft 😀
    Werde für das nächste Spiel also bestimmt etwas davon ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße, Kristina

  4. toertchenfieber 18. Juni 2016 at 18:18

    Liebe Marileen,
    Eine tolle Idee und tolle Rezepte hast du dir da ausgesucht!
    Ich finde die gefüllten Paprika klingen super und die süßen Spießen sehen einfach toll aus! 😀
    Da haben sich deine Gästen bestimmt gleich zum nächsten Schland-Spiel zu dir eingeladen oder? 😉
    Liebe Grüße Julia

    1. Marileen von Holz&Hefe 19. Juni 2016 at 10:12

      Liebe Julia,
      ganz lieben Dank für deinen Kommentar! Die gefüllten Paprika waren eine schnell überlegte Eigenkreation (Hilfe, ich brauch noch was rot-weißes!) und haben mich echt positiv überrascht :).
      Es gab durchaus solche Anmerkungen für die nächsten Spiele ;).
      Liebe Grüße, Marileen

  5. Julia Erdbeerqueen 20. Juni 2016 at 8:21

    Also wenn wir da nicht gewinnen, weiß ich auch nicht 😀

  6. synonymfuerglueck 20. Juni 2016 at 8:40

    Hallo Marileen! Das muss eine perfekte EM-Party gewesen sein, bei dieser tollen Auswahl an Snacks. Da gibts bei mir nächstes Mal nicht nur Salzstangen, wenn ich zum Gucken bei mir zuhause einlade 😉

    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!

    Miriam

    1. Marileen von Holz&Hefe 20. Juni 2016 at 20:19

      Hallo Miriam,
      freut mich sehr, wenn ich dich inspirieren konnte! Obwohl ich sagen muss, dass ich Salzstangen auch sehr liebe ;).
      Liebe Grüße, Marileen

  7. Pingback: Kultureller Austausch | pfanntastisch!

  8. Pingback: Deutschland-Torte für die Fußball-WM 2018 *schalalalaaa* | Holz & Hefe | Blog über das Backen, Werkeln, Reisen und Nachhaltigkeit