Ideen für euer Osterfrühstück

Vier Tage frei am Stück – welch unsagbares Glück :). In den letzten Wochen war viel los bei mir, so dass ich die freie Zeit jetzt sehr genieße. Leider braucht meine Wohnung unbedingt einen Frühjahrsputz, den muss ich in den nächsten Tagen wohl auch noch einbauen… Um mich dafür zu stärken, hatte ich gestern drei gute Freundinnen zum Osterfrühstück zu Besuch. Ich liebe es ja Besuch zu haben! Man kann den Tisch toll eindecken  und sich viele Rezepte ausdenken und heraussuchen, die gut schmecken könnten. Daher bringe ich euch heute ein paar Ideen für euer Osterfrühstück mit, die ihr natürlich auch bei jedem anderen ausgiebigen Frühstück umsetzen könnt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Meine Vorbereitungen habe ich damit begonnen, ein Walnussbrot zu backen. Das geht hervorragend auch schon am Tag vor dem Brunch, da die Kruste schön krosch bleibt.

Für das Brot braucht ihr eine 30cm-Kastenform und folgende Zutaten:

  • 550g Weizenmehl (550er)
  • 150g Roggenmehl (1150er)
  • 2 TL Salz
  • 1 Beutel Trockenhefe
  • 150g Walnüsse
  • 1,5 EL Essig
  • 1 EL Honig
  • 450 ml Wasser

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die trockenen Zutaten (Mehl, Salz, Trockenhefe und Walnüsse) mischen und dann die flüssigen Zutaten hinzugeben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem geschmeidigen Hefeteig verarbeiten. 45 Minuten ruhen lassen, noch einmal durchkneten und in eine geölte Kastenform geben. Den Teig einige Male diagonal anschneiden und eine weitere halbe Stunde ruhen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft) 45-55 Minuten backen. Nach 30 Minuten und am Ende der Backzeit die Kruste mit Wasser bestreichen.

Das Rezept habe ich von Chefkoch und nach meinem Geschmack abgewandelt.

P3250458.JPG

Um meinem Brotkoffer eine süße Note zu verleihen, habe ich die Schoko-Brioche-Hasen vom Knusperstübchen gebacken. Leider wurden meine Teigstreifen aufgrund der sehr großen Choco-Chunks zu grob, so dass man das Häschen nicht mehr so recht erkennen konnte. Dem Geschmack tat das aber keinen Abbruch.
Dazu gab es Buttermilchbrötchen, die aber zugegebenermaßen aus dem Kühlregal kamen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für den herzhaften Punkt sorgten neben einem Käse- und Wurstteller auch noch Rührei mit Schnittlauch und kleine Tomate-Mozzarella-Spieße, jeweils mit einem Blatt Basilikum zwischendrin.

2016-03-251

Für die Deko habe ich mir eine Korkenzieherweide gekauft.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein kleine Leckerei zwischen süß und herzhaft waren diese Müslikörbchen mit Skyr und frischem Obst von der Sommermadame. Super schnell und total lecker! Werde ich definitiv wieder machen. Da mir das Müsli teilweise am Papier anbackte (ich habe es dann leicht befeuchtet und wieder abgezogen) werde ich es nächstes Mal mit Silikon-Muffinformen versuchen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zum Osterfrühstück sind Eier ja praktisch Pflicht. Daher gab es noch eines meiner Standardrezepte: Gefüllte Eier.

Für 8 Eierhäften braucht ihr:

  • 4 hartgekochte Eier
  • 3 TL Miracel Whip
  • 1/4 Paprikaschote
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver

Die Eier halbieren, das Eigelb in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerkleinern. Die Paprika in Mini-Würfel à 2×2 mm schneiden, mit der/dem(?) Miracel Whip unter das Eigelb mischen und mit den Gewürzen abschmecken. Nun die Masse wieder in die halbierten Eier geben und mit Schnittlauch garnieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und weil man am Ende eines solchen Frühstücks natürlich noch Unmengen an Platz im Magen hat, darf ein Dessert nicht fehlen ;). Um dem Ganzen einen frischen Abschluss zu verleihen, habe ich ein Joghurt-Lemoncurd-Dessert gemacht.

Für vier Portionen braucht ihr:

  • 250g Naturjoghurt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 50ml Schlagsahne
  • 40g Zucker
  • 1 kleines Glas Lemoncurd (200g)
  • Baiser n.B.

Joghurt mit Zucker und Zitronensaft verrühren. Die Sahne steifschlagen und unterheben. Lemoncurd und Joghurt abwechselnd in Dessertgläser schichten und die Baisertuffs darauf anrichten.

Wie ihr seht hat das Schichten bei mir aufgrund der Größe der Gläser nicht geklappt. In Weckgläsern stelle ich es mir gut machbar vor.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für das Blumenvasenei einfach das Ei recht weit oben aufschlagen, ausspülen und von außen anmalen. Ich habe dafür wieder die Kreidefarben von den Ostergläsern genommen, es geht aber auch jede andere Acrylfarbe.

2016-03-25

So, das war ein Einblick in mein schönes Osterfrühstück. Diesen Beitrag schicke ich zur monatlichen #ichbacksmir-Aktion von Tastesheriff zum passenden Motto Familienbrunch. Ich hoffe, ich konnte euch noch rechtzeitig inspirieren, damit ihr morgen oder Montag etwas Schönes auf den Tisch zaubern könnt. Habt ein entspanntes Osterwochenende!

Eure Marileen

ich-backs-mir

14 Comments

  1. katcreatescakes 26. März 2016 at 8:31

    An diesem Tisch würd ich auch gern Platz nehmen 😊 sieht super aus!! Ist das Päckchen noch nicht angekommen??

    1. Marileen von Holz&Hefe 26. März 2016 at 8:38

      Leider noch nicht :(. Ich hatte Donnerstag eine Benachrichtigungskarte drin von einem Brief, der nicht in den Briefkasten passte. Hol ich mir später in der Filiale ab. Vielleicht ist es das? LG

  2. katcreatescakes 26. März 2016 at 8:31

    An diesem Tisch würd ich auch gern Platz nehmen 😊 sieht super aus!! Ist das Päckchen noch nicht angekommen??

    1. Marileen von Holz&Hefe 26. März 2016 at 8:38

      Leider noch nicht :(. Ich hatte Donnerstag eine Benachrichtigungskarte drin von einem Brief, der nicht in den Briefkasten passte. Hol ich mir später in der Filiale ab. Vielleicht ist es das? LG

  3. Tulpentag 26. März 2016 at 8:33

    Wie schön der Tisch gedeckt ist! ♥ Da würde ich mich auch wohlfühlen. Lecker Sachen hast du da aufgetischt. Das Brot sieht lecker aus und auch das Dessert. Eigentlich alles. 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

  4. Krisi von Excusemebut... 26. März 2016 at 11:23

    WUnderschön zusammengestellter Brunch, das macht hingrig die Bilder anzusehen;) Das Brot klingt toll, ich habe auch nohc Roggenmehl zuhause, danke für die Anregung!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  5. Hartmut Falk 26. März 2016 at 12:45

    Liebe Marileen, da möchte ich mich direkt mit an den Frühstückstisch setzen. So appetitlich das alles. Aber wo sind die bunten Ostereier? Und was ist das für ein Plastikdose, mit rotem Deckel? LG Hartmut

  6. Marileen von Holz&Hefe 26. März 2016 at 20:59

    Lieber Hartmut,
    danke dir. Ich bin ehrlich gesagt so gar kein Fan von gefärbten Eiern, daher habe ich mich auf Rührei und gefüllte Eier beschränkt ;).
    In der Dose ist Marshmallow-Fluff. Das hatte ich noch übrig von meiner Schokotarte mit Himbeerfüllung. Hat aber niemand gegessen, ist pur doch zu süß…
    Liebe Grüße, Marileen

  7. Gülsah 27. März 2016 at 18:45

    Das ist mal ein toll gedeckter Tisch. Da hast du dir aber sehr viel Mühe gegeben. Ich hoffe ihr hattet eine tolle Zeit zusammen. Dein Walnussbrot hat mein Interesse geweckt. Das werde ich auch mal zum Frühstück backen.

    1. Marileen von Holz&Hefe 27. März 2016 at 18:47

      Danke dir, die hatten wir :). Und das Walnussbrot kann ich dir nur empfehlen! Liebe Grüße, Marileen

  8. clara - tastesheriff (@tastesheriff) 30. März 2016 at 11:15

    Liebe Marileen!

    Dein Ostertisch sah ja super aus!
    Toll, dass du mit deinem Rezept dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

  9. Pingback: Süße Einladung für euer Osterfrühstück - HOLZ & HEFE