Österliche Himbeer-Mascarpone-Torte

Mit dieser Himbeer-Mascarpone-Torte reifte im letzten Jahr meine Überlegung, einen Blog zu starten. Es war das erste Mal, dass ich eine Torte schön fotografiert und das Foto auch stolz herumgezeigt habe ;). Deshalb habe ich sie zum diesjährigen Osterfest noch einmal für euch gebacken.

Himbeer-Mascarpone-Torte zu Ostern

Eigentlich stellt keine der Zutaten eine Herausforderung dar – bis auf die Dragee-Eier für die Deko. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mich eher auf die Suche gemacht. Weder in normalen Supermärkten noch in den Feinkost-Abteilungen waren sie zu finden. Letztendlich habe ich vier größere Dragee-Eier beim Feinkost-Händler meines Vertrauens gefunden und auch wenn ich eigentlich kleinere haben wollte, machen sie keine allzu schlechte Figur, wie ich finde.

Himbeer-Mascarpone-Torte zu Ostern

Für eine 20cm-Springform Himbeer-Mascarpone-Torte benötigt ihr:

  • 100g Butter
  • 6 Eier
  • 1 Vanilleschote
  • 130g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100g Mehl
  • 100g Stärke
  • 250g Mascarpone
  • 150g Magerquark
  • 60g Puderzucker
  • 200g Himbeeren
  • 75g gehackte Pistazien
  • Dragee-Eier (die matten Eier mit Marzipan- oder Schokofüllung, nicht die kleinen, glänzenden mit der flüssigen Füllung)

Himbeer-Mascarpone-Torte zu Ostern

Zuerst die Butter schmelzen und ein wenig abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Mark der Vanilleschote und dem Zucker schaumig aufschlagen. Das Eiweiß unter die Eigelbmischung heben. Mehl und Stärke mischen, sieben und unter die Eimasse heben, dann die Butter untermischen.

Eine 20cm-Springform mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe). Abkühlen lassen und zweimal waagerecht durchschneiden.

Himbeer-Mascarpone-Torte zu Ostern

Mascarpone glattrühren. 100g davon mit dem Magerquark, 40g Puderzucker und den zerdrückten Himbeeren verrühren und auf zwei Böden verstreichen. Die Böden aufeinandersetzen und den oberen Boden auflegen. Die restliche Mascarpone um den Rand streichen und mit Pistazien bestreuen. Mit Puderzucker bestreuen und mit Dragee-Eiern oder Himbeeren garniert servieren.

Da ich nur eine 16cm-Form habe, habe ich noch eine kleine Extra-Torte gebacken und mit einer reinen Quark-Himbeer-Füllung gefüllt. Die war auch sehr lecker!

Himbeer-Mascarpone-Torte zu Ostern

Das Rezept habe ich abgewandelt aus einer Zeitschrift übernommen. Da ich es letztes Jahr ausgerissen habe, weiß ich leider nicht mehr, welche es war…

Habt einen guten Start in die Woche!
Eure Marileen

Merken

Merken

Merken

9 Comments

  1. sweetbakingstories 15. März 2016 at 8:26

    Liebe Marileen,
    Ich habe die ganze Zeit schon solche Lust auf etwas Süßes mit Himbeeren. Vielen Dank fürs Teilen, dein Törtchen sieht super lecker aus.

    Reply
    1. Marileen von Holz&Hefe 15. März 2016 at 8:29

      Das passt ja großartig! Dann mal ran an die Rührschüssel ;).
      Liebe Grüße, Marileen

      Reply
  2. katcreatescakes 15. März 2016 at 8:47

    Sieht wieder mal toll aus 😊 jeder hat dieses „eine“ Rezept mit dem er das bloggen begonnen hat, find ich super, das du uns daran teilhaben lässt! Dragee Eier, ja auch die Kleinen!! , gibts in Österreich wirklich bei jedem Einkaufsmarkt! Soll der Osterhase welche zu dir schicken?? 😉 😎 lg

    Reply
    1. Marileen von Holz&Hefe 15. März 2016 at 9:16

      Da hast du Recht, das EINE Rezept hat wohl wirklich jeder :)!
      Ohhhh, das wäre so toll! Ich habe hier gefühlt in jedem Supermarkt und Einkaufszentrum geschaut. Dann würden sie es vielleicht doch noch auf mein Osterbrunch-Buffet schaffen ;).
      Schönes neues Design hast du übrigens! 😘 Liebe Grüße, Marileen

      Reply
      1. katcreatescakes 15. März 2016 at 21:30

        Danke dir, mir gefällts auch… Dieses self hosted dings macht mir aber noch zu schaffen 😓

        Reply
  3. Hartmut Falk 15. März 2016 at 9:42

    Liebe Marileen, wenn die Eier lecker sind, können sie nicht groß genug sein. Ein leckerer Kuchen. LG Hartmut

    Reply
  4. Isa's Kitchen 15. März 2016 at 10:48

    Die ist wirklich sehr sehr cool! Da hätte ich direkt Lust, die Torte nach zu backen! Liebe Grüße

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + 19 =