Türchen 5: Weihnachtspost an 21709 Himmelpforten

Der 5. Dezember ist heute schon. Noch 19 Tage haben wir Zeit, um all die schönen Geschenke zu besorgen oder zu basteln, die am Weihnachtsabend für freudige Gesichter sorgen werden. Auch am heutigen Samstag werden mit Sicherheit viele von euch in die Innenstadt strömen um Geschenke zu finden. Morgen hingegen, am 2. Advent, wäre es doch mal schön ein paar Karten zu basteln. Ich finde auch, dass man Weihnachtskarten sehr gut schon im Advent verschicken kann, um den lieben Menschen um einen herum auch in der manchmal hektischen Vorweihnachtszeit eine Freude zu machen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch bin ich ein Verfechter von handgeschriebenen Post- oder eben auch Weihnachtskarten! Tatsächlich ist es ja meist so, dass neben Rechnungen und Reklame selten etwas Tolles im Briefkasten liegt. Und wenn dann doch ein Brief dabei ist, in einem schönen Umschlag und man schon beim Ansehen des Adressfeldes die Schrift einer guten Freundin erkennt, ist der Feierabend gerettet :). Meist kann ich auch die zwei Treppen bis zu meiner Wohnungstür nicht abwarten und öffne den Umschlag so schnell wie möglich.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Deshalb möchte ich euch dazu ermuntern, heute noch ein paar Utensilien einzukaufen und morgen mal ein, zwei Stunden in schöne Weihnachtskarten zu investieren. Ich verspreche euch, ihr werdet für glückliche Gesichter sorgen! Und wenn ihr die Post an den Weihnachtsmann in 21709 Himmelpforten adressiert, bekommt ihr vielleicht ja auch Post zurück :).

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für die Karte mit den Christbaumkugeln benötigt ihr:

  • eine quadratische Klappkarte oder entsprechend großen Farbkarton
  • ein altes Buch (ich habe mir ein Reclamheft mit internationalen Weihnachtsliedern günstig gekauft)
  • einen Metallicstift in Gold oder Silber
  • Schere, Kleber
  • eventuell einen Stempel für den kleinen Gruß, falls ihr keine schöne Handschrift habt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schneidet aus dem Buch unterschiedlich große Kreise aus (z.B. mit Gläsern vorzeichnen) und klebt sie auf die Karte. Malt dann mit dem Metallicstift eine Aufhängung an die Kugeln. Anschließend nur noch einen kleinen Gruß auf die Karte schreiben oder stempeln und fertig ist die erste Karte!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für die Karte mit den Einsätzen benötigt ihr:

  • eine rechteckige Klappkarte oder entsprechend großen Farbkarton
  • andersfarbigen Farbkarton und Vorlagen für die Einsätze
  • Cutter, Lineal
  • eventuell einen Stempel für den kleinen Gruß, falls ihr keine schöne Handschrift habt

Für diese Karten habe ich zuerst mit meiner Cutter-Maschine von Slice weihnachtliche Formen ausgeschnitten. Natürlich könnt ihr euch auch Vorlagen mit dem PC oder per Hand erstellen. Nun mittig auf der Oberseite der Karte zwei waagerechte Schnitte machen. Diese sollten nur knapp größer als der Einsatz sein, da dieser sonst herunterrutscht. Auf den Mittelbalken könnt ihr etwas Weihnachtliches raufschreiben und die Karte dementsprechend verzieren. Ich habe wieder meine Acrylstempel dafür genommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und, konnte ich euch davon überzeugen, in diesem Jahr Weihnachtskarten zu basteln oder macht ihr das sowieso schon? Ich werde nun genau diese drei Karten schreiben und an Freunde versenden, die ich in diesem Jahr zu Weihnachten leider nicht sehen kann.

Eure Marileen

5 Comments

  1. marichen21 5. Dezember 2015 at 8:38

    Schöne Karten! 🙂

    1. marileen 5. Dezember 2015 at 8:47

      Vielen Dank 🙂

  2. Tulpentag 6. Dezember 2015 at 8:13

    Hey Marileen 🙂
    Das sind schöne Karten! Die mit dem Tannenbaum gefällt mir besonders gut 🙂 Ich finde die Idee mit den Einsätzen super!
    Lieben Gruß und einen schönen Nikolaus,
    Jenny

    1. marileen 7. Dezember 2015 at 0:33

      Danke, liebe Jenny! Ich wünsche dir auch einen schönen Nikolaus (schon fast nachträglich) und einen guten Start in die Woche! Liebe Grüße, Marileen

  3. Pingback: Türchen 21: Verpackungsliebe mit Notenpapier |