Türchen 1: Let it snow!

Ich freue mich sehr, heute mit euch das erste Türchen meines Blog-Adventskalenders zu öffnen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der 1. Dezember ist also heute. Es beginnt der gemütlichste Monat des Jahres: Das Zuhause ist weihnachtlich geschmückt und am liebsten würde man das ganze Wochenende eingekuschelt auf dem Sofa verbringen. Hier und da mal Kekse backen und Geschenke einpacken und natürlich mit Freunden und Kollegen auf den Weihnachtsmarkt gehen. So ganz perfektes Wetter haben wir dafür leider noch nicht, aber der erste Schnee wird hoffentlich bald kommen – gemäß dem Motto: LET IT SNOW!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zu diesem Schild kann ich eine lange Geschichte erzählen und sie würde theoretisch viele böse Worte enthalten. Aber ich versuche es mal so neutral wie möglich zu erzählen ;).
Die erste Idee war, das helle Holz dunkler zu machen und dann die Schrift raufzupinseln. Also habe ich das Holz mit einem dunklen Braunton gebeizt. Und gebeizt. Und noch mal in einem dunkleren Ton gebeizt. (Sooo viel Ahnung habe ich zugegebenermaßen nicht vom Beizen…) Das Holz blieb aber leicht rötlich. Nun ja, dann trotzdem rauf mit der Schablone und der weißen Acrylfarbe. Diese wurde allerdings direkt orange. Nach einem kleinen Wutanfall das weiße Acyrlspray drübergesprayt. Juhuu, es blieb weiß. Und floss unter die Schablone :(. Dann habe ich ein paar Tage verstreichen lassen und überlegt, was ich nun mache. Wie ihr seht, habe ich mich für eine graue Grundierung entschieden. Also wieder die weiße Acrylfarbe rauf. Und schon wieder wurde sie orange. Ich war den Tränen nahe. Okay, es hilft nix, das weiße Acrylspray musste wieder ran. Diesmal habe ich die Schablone ganz fest auf das Holz gedrückt, was allerdings nicht allzu viel bringt. Immerhin konnte ich jetzt in mühevoller Kleinarbeit die übergelaufene weiße Farbe grau anmalen.

Die weiße Stempelfarbe für die Schneeflocken hielt glücklicherweise ohne Probleme! Ihr könnt natürlich auch dafür eine Vorlage verwenden und diese ausmahlen. Dann noch ein Band und kleine Weihnachtskugeln drumherum binden und fertig ist das gute Stück.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nun steht es bei uns im Treppenhaus und ich hoffe, meine Rentnernachbarn finden es nicht zu modern ;).

Was ihr braucht (ohne die vielen Umwege, die ich gegangen bin):

  • Ein Holzbrett (gibt es bei unserem Baumarkt schon fertig zu kaufen, ich meine als Regalboden getarnt)
  • graue Farbe
  • einen großflächigen Pinsel
  • weiße Acrylfarbe
  • einen Stupfpinsel
  • ein Wort bzw. einen Satz, auf Pappe übertragen und ausgeschnitten
  • Schneeflockenvorlage
  • Band
  • kleine Weihnachtskugeln

Habt ihr denn schon euer erstes Türchen geöffnet?

Vollbildaufzeichnung 19.11.2015 221010

Übermorgen habe ich Haselnuss-Spekulatius für euch und bin damit zu Gast bei einer Blogger-Kollegin :).

Eure Marileen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

5 Comments

  1. Tulpentag 1. Dezember 2015 at 11:51

    Och, das sieht aber hübsch aus!! Ich kenne solche Aktionen, die einfach nicht klappen wollen. Ich bin dann meistens zu ungeduldig und lasse es einfach liegen 😀 Deswegen steht auch noch eine große Tüte Beton im Keller. Der erste Versuch ging daneben… 😀 Ich bewundere also deine Geduld!! Es ist super toll geworden. Beide Varianten sind mega!
    Lieben Gruß,
    Jenny

    1. marileen 1. Dezember 2015 at 12:57

      Liebe Jenny,
      vielen Dank! Solche Projekte kenne ich auch zu gut! Dieses wollte ich aber unbedingt fertig machen, von daher musste ich über meinen Schatten springen ;).
      Liebe Grüße, Marileen

  2. katcreatescookies 1. Dezember 2015 at 12:21

    Ich wollt gerade sowas ähnliches schreiben wie Tulpentag… Ägerlich diese Sachen 😎

    1. marileen 1. Dezember 2015 at 12:57

      Das stimmt! Aber man ist dann auch glücklich, wenn sie fertig sind 😊.

  3. Pingback: Türchen 9: Der genagelte Rudolph |