Dreierlei von der Birne | Teil 3: Süße Focaccia mit Birnen und Haselnüssen

Mit dem heutigen Rezept schließe ich mein Dreierlei von der Birne ab. Nach der Birnentarte und der gewickelten Glühbirne backe ich heute eine süße Focaccia mit Birnen und Haselnüssen.

Eine Focaccia wollte ich schon immer mal ausprobieren und dafür findet man wirklich viele verschiedene Rezepte im Internet. Letztendlich habe ich ein herzhaftes Rezept in eine süße Variante umgewandelt. Und ob man es glaubt oder nicht: Tatsächlich habe ich heute mein erstes Hefe-Rezept eingestellt, auch wenn mein Blogname etwas anderes verrät ;).

Foccacia

Zutaten

Für den Teig:

  • 1 TL Trockenhefe
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 320 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL weißer Zucker
  • 75 g ganze Haselnüsse
  • 2 EL brauner Zucker

Für den Belag:

  • 3 EL Schmand
  • 3 EL saure Sahne
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 Birne
  • 50g gehobelte Haselnüsse

Foccacia

Zubereitung

Das Wasser mit der Hefe in einer Schüssel verrühren. Mit einem Schneebesen die erste Hälfte des Mehls zusammen mit dem Salz und dem Zucker unterrühren. Anschließend die zweite Hälfte des Mehls und die ganzen Haselnüsse mit einem Kochlöffel unterrühren bis eine weiche, klebrige Masse entsteht. Mindestens sechs Stunden oder über Nacht  in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag den Hefeteig an einem warmen Ort zwei Stunden gehen lassen. Ich habe ihn bei 40°C (Ober-/Unterhitze) im Backofen aufgehen lassen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und mit Olivenöl bestreichen. Den Teig nicht noch einmal durchkneten, sondern direkt auf das Backblech laufen lassen. Ihr könnt drei kleine Focaccias daraus machen oder eine große. Den Teig mit eingeölten Fingern ein klein wenig auseinanderziehen, so dass die typischen Löcher entstehen. Er sollte aber noch eine Höhe von 2 cm haben. Dann mit 2 EL braunem Zucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 230°C (Ober-/Unterhitze) etwa 20 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist.

Foccacia

In der Zwischenzeit den Schmand mit der sauren Sahne und dem Zucker vermengen und auf die leicht erkalteten Focaccias streichen. Ihr könnt natürlich auch mit Frischkäse, Mascarpone, Quark etc. experimentieren.

Die Birne waschen, das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher herausnehmen und in dünne Scheiben hobeln. Wenn ihr die Schale dran lasst, dann sieht man die Birnen auch besser als auf meinen Fotos ;). Zum Schluss die gehobelten Haselnüsse drübergeben und genießen! Die Fotos stammen diesmal wieder von meiner Freundin Julia.

Eure Marileen

   Foccacia

4 Comments

  1. toertchenfieber 12. Oktober 2015 at 16:01

    Klingt sehr gut!
    Würde für mich nur die Haselnüsse durch Walnüsse ersetzen, die mag ich einfach lieber 😉
    Liebe Grüße Julia

    Reply
    1. marileen 12. Oktober 2015 at 22:19

      Hallo Julia,
      Walnüsse passen bestimmt auch super! Dann noch ein bisschen Ahornsirup drüber… mhmmmmm…
      Liebe Grüße, Marileen

      Reply
  2. Pingback: Walnuss-Tomaten-Focaccia und meine neue Kategorie "Herzhaftes" - HOLZ & HEFE

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + vier =