Frühstücksideen | Nuss-Rosinen-Scones

Vor einigen Jahren habe ich mit einer Freundin einen Road-Trip durch Großbritannien gemacht und dabei sowohl England als auch das traumhafte Schottland kennengelernt. Die ersten Tage haben wir in diesem nördlichsten Teil der Insel verbracht und dabei einige kulinarische Highlights kosten können. In einem wunderschönen Bed&Breakfast in Cairndow gab es zum Frühstück unter anderem Black Pudding. Ich muss gestehen, dass ich nur eine Messerspitze probiert habe… Und mehr auch wirklich nicht probieren muss. In Edinburgh habe ich die sauersten Bonbons meines Lebens gekauft. Das Highlight daran waren die Gesichter von den probierenden Personen in der Heimat :).

Scones

Der wirkliche Höhepunkt aber waren die Scones, die wir direkt auf ‚Edinburgh Castle‘ essen durften. Landestypisch serviert mit clotted cream and jam ein wirklicher Genuss! Clotted cream ist bei uns auf die Schnelle schwer zu finden, daher serviere ich sie mit einer Mischung aus Schmand und Frischkäse. Und da mir hier in Deutschland meist die Zeit für eine Tasse Tee mit Scones am Nachmittag fehlt, gibt es sie bei mir diesmal als Frühstücksvariante mit Nüssen und Rosinen.

Hier sind die Zutaten für 4 Scones:

Für den Teig:

  • 125g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 15g Butter
  • 75ml Buttermilch
  • 20g Rosinen
  • 40g Nüsse (Mandeln, Cashews, Walnüsse, Haselnüsse… je nach Gusto)
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Hagelzucker

Für die Creme:

  • 2 EL Schmand
  • 2 EL Frischkäse
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 2 EL Puderzucker
  • und Himbeermarmelade als i-Tüpfelchen

Scones

Die Scones sind auch am Sonntagmorgen schnell gemacht. Die Zubereitung:

Für den Teig werden Mehl, Salz, Zucker, Backpulver und Natron vermengt. Dann die Butter in Flöckchen sowie die Buttermilch hinzugeben und mit den Knethaken des Rührgerätes zu einem Teig verarbeiten. Anschließend die Rosinen und die (eventuell zerkleinerten) Nüsse in den Teig geben und kurz unterrühren. Nun den Teig 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Scones

Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche 2 cm dick ausrollen, mit einem Glas etwa 5 cm große Kreise ausstechen und auf ein Backblech setzen. Das Eigelb mit etwas Wasser verrühren und die Teigkreise damit bestreichen. Mit Hagelzucker bestreuen und in den vorgeheizten Backofen (220°C Ober-/Unterhitze) geben. Die Scones sind nach etwa 20-25 Minuten fertig. Etwas auskühlen lassen und dann halbieren.

Scones

Für die Creme den Schmand, Frischkäse, Zitrone und Puderzucker verrühren und auf die leicht abgekühlten Scones streichen. Einen Teelöffel Marmelade daraufgeben und dann stilecht bei einer Tasse Tee verspeisen! 

Eure Marileen

P.S. Die Fotos kommen wieder einmal von Julia. Thanks a lot 🙂

3 Comments

  1. beks100 1. Oktober 2015 at 12:03

    Ich muss auch unbedingt mal wieder Scones machen! Seit ich ein Jahr in England verbracht habe, kann ich mir nichts mehr entspannteres vorstellen, als mit einer Tasse Tee und ein paar Scones ein Jane Austen Roman zu lesen.

    1. marileen 1. Oktober 2015 at 19:52

      Oh ja, das kann ich mir sehr gut vorstellen! Und jetzt beginnt ja auch die Zeit, in der man sich in den Sessel kuscheln kann 🙂

  2. Pingback: Frühstücksideen | Haferflocken-Nuss-Crumble | Holz&Hefe