Möhren-Apfel-Torte – klingt gesund, isses aber nicht…

August – der Monat in dem die Äpfel wieder zu schmecken beginnen. Das habe ich zum Anlass für eine Möhren-Apfel-Torte genommen. Klingt erstmal gesund, „leider“ macht das aber eine eingebettete Frischkäsecreme zunichte. Diese wiederum macht die Torte aber erst so richtig lecker – ein Teufelskreis ;-).

Gebacken habe ich die Torte in einer 18cm-Springform. Die Größe bedeutet für mich eigentlich immer vier Tortenstücke. Nach der ersten Gabel habe ich mich spontan für acht Tortenstücke entschieden. Sie ist schon sehr mächtig…

Möhren-Apfel-Torte

Folgende Zutaten benötigt ihr für den Teig:

  • 150g Möhren plus 2 lange Möhren für die Deko
  • 1 Apfel (ca. 150g)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 Eier
  • 180g + 150g Zucker
  • 180ml Öl
  • 1 Prise Salz
  • 200g Mehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver

Und die Zutaten für die Füllung:

  • 500g Doppelrahmfrischkäse
  • 6 EL Sahne
  • 130g Puderzucker

Möhren-Apfel-Torte

Es folgt die Zubereitung.

Die Möhren (bis auf die beiden langen) und die Äpfel schälen und grob raspeln. Direkt mit dem Zitronensaft vermischen.

Die Eier mit den 180g Zucker, dem Salz und dem Öl schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver und den Mandeln mischen und kurz unter die Eiermischung rühren. Die Möhren-Apfel-Raspel unterheben und den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft etwa eine Stunde backen. Sollte er am Ende zu dunkel werden, einfach ein bisschen Alufolie drüberlegen. Nach dem Backen gut auskühlen lassen und anschließend den Boden einmal waagerecht halbieren.

Inzwischen für die Creme den Frischkäse und die Sahne mit dem Schneebesen glatt rühren. Den Puderzucker sieben und ebenfalls unter die Creme arbeiten. Die Hälfte der Creme auf den unteren Boden geben und glatt streichen, den oberen Boden daraufsetzen. Die Torte mit der übrigen Creme bestreichen und 30 Minuten kaltstellen.

Möhren-Apfel-Torte

Die beiden langen Möhren schälen und längs mit dem Sparschäler in dünne, breite Streifen schälen. 150ml Wasser und 150g Zucker aufkochen und die Möhrenstreifen in zwei Portionen mit einer Gabel in das Zuckerwasser geben. 3 Minuten köcheln lassen und auf einem Papiertuch abtropfen und auskühlen lassen.

Die Streifen von der Mitte beginnend sternförmig auf die Torte legen, dabei überlappen sich immer zwei Streifen. Überstehende Enden unten abschneiden. Die übrigen Streifen kommen wie eine Schleife in die Mitte. Eine perfekte Geschenketorte :). Inspiriert hat mich ein Rezept aus der ‚Lecker‘.

Eure Marileen

7 Comments

    1. marileen 20. August 2015 at 18:20

      Wenn noch was da gewesen wäre, hätte ich dir ein Stück abgegeben 😉

  1. katcreatescookies 25. August 2015 at 8:06

    Super idee mit den deko-möhren… Karotten bei uns genannt 😉 bin ich auch noch nicht draufgekommen!

    1. marileen 25. August 2015 at 8:34

      Bei uns heißen sie eigentlich Wurzeln 😉

    1. marileen 15. November 2015 at 19:08

      Haha 😀 Danke.