Zum Schlemmen für die heißen Tage: Brombeer-Mascarpone-Eis

Dass ich kein Freund von der Sommerhitze bin, dürften zumindest meine Freunde wissen. Um diese Tage einigermaßen gut zu überstehen muss ich mir immer etwas einfallen lassen. Ein guter Einfall ist natürlich Eis :). In meinem Fall gibt es heute Brombeer-Mascarpone-Eis mit Baiserstückchen. Wie das schon klingt… mhmmm…

Brombeer-Mascarpone-Eis

Die Zutaten sind folgende für 1,5 Liter Brombeer-Mascarpone-Eis:

  • 500g Brombeeren
  • 75g und 2 EL Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 300g Mascarpone
  • 200g Schlagsahne
  • 10 kleine Baisers

Brombeereis

Und so wird zubereitet:

Brombeeren waschen und mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft pürieren. Wer möchte, kann die Brombeeren nun auch noch durch ein Sieb passieren – ich war zu faul dafür, deshalb hatte mein Eis einige Kerne, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tut.

Brombeereis

Mascarpone und die 2 EL Puderzucker mehrere Minuten mit dem Rührgerät aufschlagen. Das Brombeerpüree unterrühren und anschließend die steifgeschlagene Sahne sowie die leicht zerbröselten Baiserstückchen unterheben. Die Masse in eine Auflauf- oder Kuchenform geben und für eine Stunde in die Tiefkühltruhe stellen. Umrühren und weitere vier Stunden gefrieren lassen. Vor dem Servieren kurz antauen lassen und mit ein paar Baiserstückchen bestreuen.

Brombeereis

Wer möchte, kann als Servierschälchen auch Brownies nehmen. Dafür kann dieses Rezept verwendet werden, nur werden die Brownies in einer Muffinform etwas kürzer gebacken. Direkt nach dem Herausnehmen aus dem Ofen mit einem Glas die Mitte des Brownie-Muffins herunterdrücken und erst nach dem Auskühlen aus der Form lösen.

Die Fotos kommen wieder von Julia – wie man sieht. Ich danke dir!

In stiller Vorfreude auf den Herbst..
Eure Marileen

7 Comments

  1. Miri & Papa 7. August 2015 at 17:06

    SUUUPER!!! Ohne Eismaschine ist mir das Rezept mehr als willkommen – halte gut durch bei den Temperaturen!

  2. foodarier 8. August 2015 at 8:22

    WoW! ich bin mal wieder begeistert! Ich liebe Beereneis und warte nun auf die Brombeerenlieferung von meinem Opa 😀 kanns schon kaum erwarten das auszuprobieren, das sieht so cremig aus! Lecker, lecker…

    Viele Grüße

    1. marileen 8. August 2015 at 8:48

      Danke dir :). Als Kind hab ich ab und zu bei meinem Opa auf der Garage Brombeeren gepflückt. Die waren auch immer suuuper lecker!

      1. foodarier 8. August 2015 at 8:57

        Wie cool! Früher hat man sie so vernascht, heute zaubert man so etwas aus ihnen 🙂

  3. lasemu 14. August 2015 at 12:27

    Sieht verdammt lecker aus, ich liebe Bombeeuren. Allerdings definitiv nur ohne „Kernchen“! 😉
    Liebe Grüße Laura

  4. Nele 3. August 2017 at 12:47

    Und ich sehe es erst im Sommer 2017….das werde ich am Wochenende direkt mal nachmachen. Sieht fantastisch aus 🙂

    Liebe Grüße
    Nele

    1. Marileen | HOLZ & HEFE 3. August 2017 at 21:05

      Danke, liebe Nele! Besser spät als nie würde ich da mal sagen ;).
      Liebe Grüße, Marileen